Frau Guhr on Tour: ARC Start verschoben, Bericht vom Frauen-Katamaran

Weltumsegelung reloaded

Selbst ist die Skipperin. Mareike Guhr zieht die letzten Schrauben fest vor dem Start zur ARC. © magsail
Ma

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

4 Kommentare zu „Frau Guhr on Tour: ARC Start verschoben, Bericht vom Frauen-Katamaran“

  1. avatar Heini sagt:

    Och nee, die Grinsekatze ist wieder da. Ich halts nicht aus.

    Wer glaubt dass ich übertreibe, schaue mal bitte bei: GOOGLE -> Bilder -> “Mareike Guhr”

    • avatar Eule sagt:

      Man muss sie ja nicht mögen – das soll es unter Menschen geben.
      Aber „Grinsekatze“ finde ich voll daneben.
      Und immerhin hat sie etwas auf die Beine gestellt, wovon viele andere nur träumen.

      Eule

  2. avatar Heini sagt:

    Ich hab nicht gesagt, dass ich sie nicht mag. Ich kenn sie ja gar nicht. Vielleicht würde ich sie sogar mögen, wenn ich sie denn kennen würde.

    Aber wenn jemand IMMER und ÜBERALL und auf aufnahmslos JEDEM Foto von einem Ohr zum anderen grinst, ist mir das ein bißchen suspekt.

  3. avatar SR-Fan sagt:

    Wenigstens ohne weiße “Puck-die-Stubenfliege-Brille” und Victory-Zeichen 😉

    VG

Schreibe einen Kommentar zu SR-Fan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.