Fünf Stunden überlebt in einer Luftblase: Segelyacht kentert nach einer Kollision auf See

"Plötzlich knallte es"

Zwei Seglerinnen erleben große Angst, als ihre zehn-Meter-Yacht plötzlich kentert und sie im absinkenden Rumpf gefangen sind. 17 Meilen vor dem kroatischen Pula spielt sich eine dramatische Rettungsaktion ab.

Die abgebrochene Kielbombe ist gut zu sehen. © MRCC Rijeka

Das Unglück passierte im Rahmen der 58. Pulska Regatta von Pula nach Rijeka. 29 Yachten zwischen 9 und 16 Metern waren am Start, darunter “Canarino Furioso” von Boris Radolovic, ein knapp 11 Meter langer Racer-Cruiser vom Typ Marina 36 Sport, der das Rennen schon einmal gewonnen hat.

Der erfahrene Skipper erklärt gegenüber kroatischen Medien, was passierte: “Wir segelten etwa sieben Knoten schnell, als es plötzlich knallte. Das Schiff stoppte abrupt, dann kenterten wir. Es dauerte wohl nur eine Minute.” Die Yacht sei irgendwo gegengefahren.

(Direkter FB-Link)

Der Vorfall passierte etwa 17 Meilen vor der Küste. Untiefen soll es in dem fraglichen Seegebiet nicht geben. Deshalb vermutet Radolovic

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Ein Kommentar „Fünf Stunden überlebt in einer Luftblase: Segelyacht kentert nach einer Kollision auf See“

  1. avatar Rainer sagt:

    Klugscheisserei: auf die Seite gelegt sind 90°

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 5 =