Big Picture: Rosaroter See im Senegal

Wenn Gott gewollt hätte, dass Frauen segeln...

Traum in Rosa. Der Salzsee Lake Retba im Senegal. © Senegal info

“Wenn Gott gewollt hätte, dass Frauen segeln, hätte er das Wasser rosa gefärbt.” So lautet einer der beliebtesten Macho-Sprüche an den Seglertheken dieser Nation. Prost! Aber er greift nicht so richtig. Denn das Wasser kann durchaus rosa gefärbt sein.

Zum Beispiel in Afrika. Das Big Picture stammt von dem drei Quadratkilometer großen Salzsee Lake Retba im Nordwesten des Senegal in Afrika. In der trockenen Jahreszeit wird er von Blaualgen, so genannten Cyanobakterien, rosarot gefärbt. Der See enthält ähnlich viel Salz wie das Tote Meer.

Die Einheimischen bergen das Salz auf ihren Kähnen aus dem Wasser. Sie schichten es am Ufer zu Bergen auf und führen es der Industrie zu. Der Lake Retba hat für die Salzgewinnung und den Tourismus eine hohe Bedeutung. Die UNESCO erklärte ihn zum Welterbe.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

5 Kommentare zu „Big Picture: Rosaroter See im Senegal“

  1. avatar k sagt:

    Ich dachte Rocky ist der Urheber dieses Spruches!?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

  2. avatar Oh sagt:

    Ich seh da gar keine segelnden Frauen……

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 2

    • avatar Kristof sagt:

      Das sind die FX – Skiffs. Die Mädels warten noch auf die neuen Riggs.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 5 Daumen runter 1

      • avatar Holger sagt:

        @Kristof
        schön gesehen !

        und das Copyright des Spruchs liegt aber ganz eindeutig bei Rocky !!!
        Gruß an Herrn Schmidt

        Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  3. avatar richter sagt:

    Gott wollte, daß Frauen segeln! Und sie segeln meistens noch sehr gut!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 7 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *