Drei Briten stören Laser-Regatta

Mit der Hüpfburg über den Gardasee. "Es ist absurd. Das reicht doch als Grund"

Die Lasersegler der Olympic Garda Regatta hatten ihren Spaß, als eine Hüpfburg durch die Startlinie trieb. An Bord waren drei Briten, die sich in den Kopf gesetzt hatten, mit dem Gummi-Vehikel den Gardasee zu überqueren. Die Londoner Jack Watkins (25) Chris Hayes (24) und Dave Sibley, (25) sagten zu ihrer Motivation: “Eins steht fest: Wir machen das nicht, um uns selbst zu finden.”

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.