Video Fundstück: Mit dem Segel-Wagen Astrakan auf den Spuren der Siedler

Segler im Wilden Westen

[media id=493 width=640 height=360]Irgendwann Mitte des 19. Jahrhunderts stand ein gewisser Thomas vor den endlosen Prärien und riesigen Wüsten des mittleren und äußersten Westens Nordamerikas und versuchte auf seine Art ein Problem zu lösen, das schon Tausenden vor ihm Kopfzerbrechen bereitet hatte.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

5 Kommentare zu „Video Fundstück: Mit dem Segel-Wagen Astrakan auf den Spuren der Siedler“

  1. avatar Ketzer sagt:

    Sehr geil, vor allem auch die Pinnensteuerung! Immer wieder erstaunlich, wie Elemente aus den Vorgängermodellen übernommen werden, obwohl sie in der Form gar nicht grbraucht werden.

  2. avatar Thomas sagt:

    Die Gastlandflagge hätten die Schweden aber setzen können 🙂

  3. avatar wm sagt:

    fastest boats best sailors!

  4. avatar Uwe sagt:

    20 m/ph. Tautologie ! 20 mph (miles per hour) wäre wohl korrekt !

  5. avatar Friedrich sagt:

    Das Thema ist auch heute noch spannend, zumal wenn uns der Klimawandel mehr Wind spendiert… Guckt mal hier: http://www.sailinganarchy.de/board/viewtopic.php?f=2&t=852

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.