Gebrauchtboote: Stöckel-Dame auf dem 20er Jollenkreuzer

Sexy Lady

Der verkaufswillige Eigner eines antiken 20er Jollenkreuzer mit Baujahr 1950 sah sich veranlasst, seine ebay-Anzeige etwas aufzupeppen. Er setzte eine leicht bekleidete Dame aufs Deck.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Gebrauchtboote: Stöckel-Dame auf dem 20er Jollenkreuzer“

  1. avatar bagatell sagt:

    Das ne neue Technologie um die Proppen einzuschlagen.

  2. avatar Hochempfindlich sagt:

    Ah Kratzer. Das schöne Holz. Warum Kriegen die schönsten Boote immer am schnellsten Kratzer.

  3. avatar pro ac sagt:

    …ist das nicht die Uschi aus Chemnitz?

  4. avatar sagt:

    …altes sprichwort :
    kleider machen Leute ……
    ich finds ansprechend 🙂

  5. avatar Heinrich sagt:

    Die Alte hat definitiv weniger Stil als der schöne Jolli!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =