Gerettet: Optimist-Trainingsgruppe flüchtet vor Sturm – Vier Boote verloren

Angespült

Am Wochenende hat der Sturm Brian in Irland eine Optimist-Trainingsgruppe in Bedrängnis gebracht. 16 Kinder mussten in Sicherheit gebracht werden, vier Optis wurden schwer beschädigt.

Eine Flotte von 16 Optimisten ist am Wochenende vor der Kaimauer der irischen Hafenstadt Dun Laoghaire in Gefahr geraten. Vier Schiffe wurden auf die Steine getrieben. Die Kinder konnten von den Trainern gerettet werden. Der Sturm Brian war nur wenige Tage nach dem ex Hurrikan Orphelia mit mehr als 40 Knoten Wind über  Irland gezogen. Niemand wurde verletzt.

Die Optis werden an Land getrieben. © RNLI

Nach großer Kritik in den sozialen Netzwerken hat der irische Segler Verband Irish Sailing ein Statement zu dem Vorfall abgegeben. Demnach sollen vor dem offiziellen Training alle normalen Risiko-Abwägungen erfolgt sein und das Wetterfenster habe angemessene Bedingungen erkennen lassen.

Sturm Brian bringt mächtig Druck. © RNLI

Aber dann sei eine schwere Böe über das Feld gefegt und es wurde die Entscheidung getroffen, die Segler sofort an Land zu schicken. Die Küstenwache und die Rettungsorganisation RNLI habe Boote zur Hilfe geschickt, aber als diese eintrafen seien schon alle Kinder an Land gewesen.

Ein beschädigter Opti wird eingesammelt. © RNLI

“Bei solchen Umständen folgen wir einem erprobten Sicherheitsprotokoll. Dabei hat die Gesundheit der Segler Priorität vor dem Material. Wir untersuchen nun, ob wir unser Protokoll überdenken oder anpassen müssen, um den Sicherheit-Standard beizubehalten.”

 
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Ein Kommentar „Gerettet: Optimist-Trainingsgruppe flüchtet vor Sturm – Vier Boote verloren“

  1. avatar HighTide.cc sagt:

    Gut, dass es gut ausgegangen ist. Wetterprognose hin oder her, wir wurden alle schon von einem überraschenden Wetter heimgesucht. Das ist doof und wird auch wieder passieren. Aber vielleicht ist dieses “auf sich selbst gestellt” auch einer der Punkte, der Segeln spannend macht. Eine Welt in der man mit den Herausforderungen wächst. Eine Welt in der Du entscheidest was Sache ist, keine MaFo, kein Berater, kein Gelaber. Für mich auch ein Gefühl von Freiheit. Ich denke mein heutiges Know-how ist auch auf miese Situationen mit 14 LASER zurückzuführen.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 14 Daumen runter 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *