Gesunkene Traumyacht “Eleonora E”: Drei Monate nach der Kollision im Hafen gehoben

Wiederbelebung

“Eleonora E” bekommt wieder Leben eingehaucht. Nach dem dramatischen Untergang im Juni, steht die Yacht nun an Land. An der dreiwöchigen Operation waren mehr als 30 Personen beteiligt.

Da waren wohl noch einige Details mit der Versicherung zu klären. Anders ist es kaum zu verstehen, dass der 49,5 Meter lange  Traum-Schoner nach dem folgenschweren Ramming im Hafen von Tarragona, so lange unter Wasser liegen musste. Mehr als Monate hat es gedauert, bis er nun aus dem Schlick geborgen und per Travellift zu einer ansässigen Werft gebracht wurde. 

Die spanische Spezialfirma Ardentia Marine hat schließlich den Auftrag bekommen und vor drei Wochen damit begonnen. Laut Angaben der Hafenverwaltung soll das Bergungsunternehmen

Unterstütze SegelReporter

Zur Zeit kann es beim Kauf unserer Produkte zu Problemen kommen. Bitte versuchen Sie es später wieder. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung!

 

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.