Größte Segel-Slup der Welt: “Mirabella V” alias “M5” beim Refit

Extreme Dimensionen

Die größte Slup der Welt “Mirabella V”, wird als “M5” einem Refit in Falmouth unterzogen. © Pendennis Shipyard

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

5 Kommentare zu „Größte Segel-Slup der Welt: “Mirabella V” alias “M5” beim Refit“

  1. avatar S.P. sagt:

    Die einzigen die sich über so ein Ding freuen sind die Werften………………….

  2. avatar Kersten sagt:

    Der Sommer ist für den Eigner gerettet. Er kann sich die Zeit mit seinem vier Lasern vertreiben, sonst wird´s ja ein bisschen öde – den ganzen Tag mit den chicks rumhängen.

  3. avatar Torsten sagt:

    >Wasserski, Kajaks und gleich vier Laser-Jollen sollen an Bord sein.

    Da sieht man doch wieder, was eigentlich am Wasser Spaß macht: Kajaks, Jollen und Wasserski.
    Irgendwie beruhigend, dass man das auch mit viel Geld nicht ändern kann.

  4. avatar Alex sagt:

    So um 2002 hatte ich mal einen Bericht über einen Hersteller von hydraulischen Vorsegelrollanlagen gelesen.
    Die Größe war mannshoch und sollte bis 2.500 m² Segel bändigen können.
    Da dachte ich noch wer braucht auch so etwas.

    Auch als überzeugter Sportbootsegler, die Dimensionen würde ich doch gerne einmal live unter Segel erleben.
    Mit ist der Preis ja ok. aber bei den 250 000 ist der Schampus nicht inbegriffen. Ohne ist das dann doch etwas teuer. 😉

Schreibe einen Kommentar zu Alex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 + sieben =