Größtes Segelschiff der Welt: Neue Kreuzfahrtschiffe gehen in Betrieb mit Solid Sail

"Das Zeug hält, was es verspricht"

Die Umsetzung eines futuristischen Kreuzfahrtschiffes steht bevor. “Orient Express Silenseas” soll unter Segeln den Wasser-Tourismus revolutionieren. Ein von Vendée-Globe-Star Jean Le Cam getestet System kommt zum Einsatz.

Erste Modelle der Orient Express Silenseas. © Maxime D’Angeac & Martin Darzacq for Orient Express/Accor

Der Hotelkonzern Accor und die französischer Werft Chantiers de l’Atlantique wollen das größte Segelschiff der Welt bauen. Vom Unternehmen heißt es, dass es unterzeichnete Absichtserklärungen für den Bau von zwei Schwesterschiffen gibt. Der genaue Zeitpunkt des Baubeginns ist noch nicht bekannt. Aber die Jungfernfahrt der “Orient Express Silenseas” ist für 2026 in der Karibik geplant. Eine weitere Route soll durch das Mittelmeer führen. Die Buchungen sollen 2024 anlaufen.

Auf ihrer Website erklärt Silenseas, warum das neue Kreuzfahrtschiff anders als alle anderen Vorgänger sein wird. “Keine Motorengeräusche, keine Vibrationen und vor allem die Befriedigung, einer nahezu ’emissionsfreien’ Kreuzfahrt” soll den Passagieren eine “außergewöhnliche Lebenserfahrung ” bieten.

Die “Orient Express Silenseas”, Mischung aus Yacht und Kreuzfahrtschiff. © Maxime D’Angeac & Martin Darzacq for Orient Express/Accor

Mit 220 Meter Länge würde sich das riesige Boot zum größten Segelboot der Welt aufschwingen. Im Gegensatz zu dem aktuellen Rekordhalter, der Megayacht “A” des russischen Oligarchen Andrei Melnitschenko, ist “Orient Express Silenseas” allerdings nicht die Yacht einer Privatperson. Vielmehr soll das 2018 konzipierte Schiff eine Kombination aus Segelyacht und Passagierschiff werden und könnte so eine neue Ära der Kreuzfahrt Branche einleiten.

Auf dem futuristischen Kreuzfahrtschiff soll das Windantriebssystem “Solid Sails” mit 1.500 Quadratmetern Segelfläche an drei rund 100 Meter hohen Mastprofilen zum Einsatz kommen.

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.