Hamburg Boat Show: Alexander Vrolijk erklärt seine neue Bente 39 – Solider, moderner Cruiser

"Blauwasseryacht"

Während der Hamburg Boat Show wurde die neue Bente 39 vorgestellt. Wir waren an Bord und haben uns von Konstrukteur Alexander Vrolijk die Yacht erklären lassen. 

 

 

Spenden

14 Kommentare zu „Hamburg Boat Show: Alexander Vrolijk erklärt seine neue Bente 39 – Solider, moderner Cruiser“

  1. avatar herr zettpunkt sagt:

    Ich habe mir dieses, für das Internet mit über 20min recht lange Video, fasziniert angeschaut. Super! Video und Boot!

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 20 Daumen runter 20

  2. avatar GER422 sagt:

    350 Seemeilen durchgesegelt von Polen nach Hamburg. Während dessen “hohe Wellen” (auf der Ostsee) und “die Kadettrinne” durchquert. Für 39 Fuss scheint das offenbar eine mega Wahnsinns Leistung zu sein. Dazu “vier Tage durchgesegelt.” Und ” das bei 15 Knoten Fahrt.”, Hamburg bis Stettin sind etwa 170 Seemeilen. Das in vier Tagen ist bestimmt neuer Weltrekord.
    Auch ein Weltrekord ist die Achterkoje. In meiner 38 Fuss Jacht habe ich achtern Stehhöhe und nicht “500 mm” Fuss Höhe. Schon gar nicht will ich quer zur Fahrtrichtung liegen.
    Dazu rät der Konstrukteur, eher so Regatten wie Skagen rund zu Segeln, erklärt dann, dass es kein Regatta Schiff sei. Man würde es wie “einen Traktor” fahren. Dieser Rundgang strotzt nur so vor Wiedersprüchen.
    Also mal ernsthaft: die Kiste ist gewollt und nicht gekonnt, es gibt kein Konzept. Der redet im Nachhinein alles gut, was schlecht ist. Was soll das sein, ein Racer? Mit 7 Tonnen Gewicht? Ein Cruiser, auf dem vier Personen Druckstellen am Mors kriegen?

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 31 Daumen runter 13

    • avatar eku sagt:

      Wow, du kannst aber schön meckern – beeindruckt

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 10 Daumen runter 18

    • avatar Senor sagt:

      Der Eindruck, es würde kein Konzept geben, entsteht wahrscheinlich daraus, dass hier sowohl diese konkrete Ausführung des Bootes vorgestellt wird, wie auch die generelle Idee.
      Es wurde ja auch mehrfach betont, dass er das nun mal so und so mag, man das aber auch ganz anders einrichten könne. So kann man das Boot ebenso für Regatten ausrichten, wie für gemütliches und sicheres Segeln (wie in diesem Fall getan). Sowieso war die Regatta-Referenz am Anfang hauptsächlich darauf bezogen, dass man Blauwassersegeln kann, und sich nicht nur bei Sonnenschein von Hafen zu Hafen hangeln muss.

      Für mich sieht das alles gut durchdacht aus. Stabil und damit sicher, schick, praktisch… Wenn sie nun noch schnell ist, ist es ein perfektes Paket!

      Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 10 Daumen runter 9

    • avatar pjotr sagt:

      geiles marketing, wie gewohnt. darum gehts ja, oder? und die 15 knoten wurden wahrscheinlich geschätzt da die logge vielleicht noch nicht kalibriert oder eingebaut war, aber die “nils holgerson” kam trotz hebel aufm tisch nicht mehr hinterher. hoffen wir dass der kiel dran bleibt und kein softwareergonomieproblem bei der berechnung aufgetreten ist.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 12 Daumen runter 1

  3. avatar Matze sagt:

    Wo ist Stephan Boden eigentlich beim Bente Projekt? Ausgestiegen? Wäre schade! Seine Texte, Fotos, Kommentare waren immer unterhaltsam.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 7 Daumen runter 9

  4. avatar pjotr sagt:

    digger segelt mit dem prototypen zweimal nonstop einhand um die welt (mit freundin), davon einmal gegen den wind. hab ich irgendwo gelesen. und was ich mich frage: was issen das für ein vierkantrohr da mitten im raum? und wenn das boot ein audi ist, was is dann die kleine b/ente? mehr so e-bike?

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 12

  5. avatar Fastnetwinner sagt:

    Xandi hat nicht nur ‘ne geile Schnurre (liegt in den Genen), sondern ist auch ein Macher. Was sollen die negativen Kommentare hier, wer bietet denn hier was besseres? Das Konzept “unter Deck designed bei Frau, an Deck ich” ist doch total einfach durchzuholen.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 12 Daumen runter 11

  6. avatar Martin sagt:

    Das Cockpit finde ich gut, das “Häuschen” gewöhnungsbedürftig und vermutlich würde ich mit 2 cm mehr als Alexander mich ähnlich hakelig bewegen. Gut finde ich die fehlende Innenschale und das Interieur.
    Aber vermutlich dreht sich die Kritik am “Deckshaus”, wenn man mal zwei Regentage im November vom NKE gefahren wurde und die Heizung immer noch für Temperatursommer im Boot sorgt.
    Achterkoje ist doch okay und quer liegen ist toll, wenn das Ding auf dem Backbord-Bug unterwegs ist.
    Eine feines Boot für Menschen, denen Pogo 36 u. ä. “zu nackt” sind.
    M.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 7 Daumen runter 5

  7. avatar Christian1968 sagt:

    Xandi, du bist echt ne Rampensau !
    Sehr geil erklärt.

    Ich finde, es gibt wahrlich genug Boote der Kategorie “dunkler Salon, mit viel Teak oder Mahagoni verkleidet, Spayhood drauf und und und”
    Nix gegen diese Boote, aber hey, wir leben im Jahr 2019 und unsere Bente 24 liegt in einem großen Hafen und wirklich ziemlich oft bleiben Leute stehen und gucken und/oder fragen, einfach weil sie verglichen mit den ganzen Kleinkreuzern links und rechts aussieht “wie ein Ufo” (Zitat eines netten Bewunderers). Das wird hier eher noch ausgeprägter sein und das ist doch geil, denn es zeigt, dass es bisher gefehlt hat.

    Wer will kann sich ja eine dieser o.g. klassischen Yachten kaufen, gibt ja wahrlich genug davon.
    ABER: Pogos, Djangos, RMs und eben Bentes gibt es leider noch viel zu selten.

    Deswegen von uns: Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Baby aus Frankfurt !!!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 6

  8. avatar Geronimo sagt:

    Schade, die Proportionen stimmen nicht, denn die Plastikhaube ist viel zu gross geraten.

    Darüberhinaus wird die Sicht nach vorn in unzumutbarer Weise eingeschränkt.

    Im Sommer dürfte es unter der Haube unerträglich heiss werden.

    Guter Ansatz, schlechte Ausführung.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 10 Daumen runter 3

  9. avatar hi sagt:

    Tolles Video. Vielen Dank an die SR Redaktion! <3

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 4

  10. avatar w sagt:

    Ein echter Mann des Vertriebs.

    Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 3

  11. avatar DPJ sagt:

    Also mir gefällt das Boot. Ich muss ja darauf leben und mich wohl fühlen, wass jucken mich da die vermeintlichen proportionalen Unstimmigkeiten von außen.

    Und endlich mal ein durchdachter Aufbau von vorne bis hinten. Hoffentlich ist die Aufpreisliste nicht auch so lang und intensiv wie bei Audi.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 5 Daumen runter 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *