Hochsee-Raserei: Rekord-Trimarane wechseln Besitzer – Banque Populaire IX bald im Bau

Schiffchen wechsle dich

Francis Joyon und sein Trimaran "Idec"

Francis Joyon kämpft sich alleine auf seinem 30 Meter Trimaran “Idec” gegen den Wind© JM Liot/DPPI/IDEC

IDEC wird unter chinesischer Flagge segeln, Banque Populaire VII geht wohl für 4 Millionen Euro an IDEC. Neuer BP-Trimaran mit Jahresetat von 2,5 Mio Euro.

Hinter vorgehaltener Hand wird schon lange darüber geredet: IDEC, der Sponsor des Französischen Rekord-Hochseeskippers Francis Joyon, hat offensichtlich den Trimaran Banque Populaire VII gekauft. Es wird von einem Preis in Höhe von vier Millionen Euro gemunkelt.

Zwar will man sich weder bei der französischen Volksbank noch bei IDEC konkret dazu äußern, doch verdichten sich die Mutmaßungen immer mehr, dass Joyon wieder ernsthaft auf Rekordjagd gehen will.

Hierzu passt auch, dass er und sein Sponsor sich kürzlich von ihrem bisherigen Rekord-Gefährt trennten, dem dunkelroten IDEC-Tri. Dessen Rekord-Historie ist beeindruckend: Weltumseglung in 57:13:34 Tagen (2008), 24-Stunden-Rekord: 622,2 Seemeilen im Juli 2012, Cadix-San Salvador in 8:16:07 Tagen, Nord-Atlantik-Rekord in 5:02:56 Tagen.

Guo Chuan, Weltumseglung, erster Chinese

Guo Chuan in Aktion © chuan

 Ab nach China

Die ex IDEC wird in Zukunft in den Gewässern der aufgehenden Sonne von einem „alten Bekannten“ gesegelt: Guo Chuan (50), der bei uns als erster chinesischer Hochseeregattasegler (u.a. Volvo Ocean Race 2008, Mini-Transat 2011) bekannt wurde und der letztes Jahr als erster Chinese auf einer Class 40 die Welt nonstop einhand umrundete (Quingdao-Quingdao in 137:20:01 Tagen) äußerte sich jedoch noch nicht über die Verwendung des erfolgreichen Hochseerenners. „Erstmal mit dem Schiff vertraut machen und dann sehen, was wir gemeinsam in Angriff nehmen werden,“ sagte er gegenüber den französischen Medien.

Francis Joyon wiederum kündigte an, dass er mit konkreten Plänen nicht vor Juni 2015 an die Öffentlichkeit gehen werde.

Bis dahin wird die Geheimnistuerei um den Kauf von Banque Populaire VII offenbar noch weiter gehen. Der riesige, 100 Fuß  lange Rekordtrimaran ( u.a. Jules-Verne-Trophy 2010 unter Franck Cammas und zuletzt Sieg bei der Route du Rhum 2014 mit Loick Peyron am Ruder) wird derzeit von „Lending Club“ gechartert. In der kommenden Saison soll die Ex BP unter amerikanischer Flagge u.a. mit Ryan Breymaier als Skipper und Boris Herrmann als Navigator auf Hochsee-Rekordjagd gehen (SR berichtete).

Loick Peyron auf Banque Polulaire © martinez

Loick Peyron auf Banque Polulaire © martinez

Bald neuer Banque Populaire-Trimaran

Banque Populaire VII verkauft – Bonjour Banque Populaire Nummer IX ? (unter der Nummer VIII wird gerade eine IMOCA für die Vendée Globe 2016 gebaut)  Auch hierzu gibt sich die Pressesprecherin der französischen Volksbank geheimnistuerisch: „Wir haben letzte Woche unseren Sponsorvertrag um fünf Jahre verlängert,“ erklärte Chantal Petrachi gegenüber der französischen Sportzeitung „Equipe“.

„Dabei wurde auch über ein neues Projekt gesprochen. Wir werden in Kürze wieder einen Trimaran in Auftrag geben, über Leistungsdaten wie Länge, Segelfläche etc. und über das Konstruktionsbüro bzw. die Werft wurde noch nicht entschieden. Wir wollen international neue Maßstäbe setzen!“ Auch über den Preis für den Neubau wollte sich BP noch nicht äußern. Nur so weit: „Für die Einrumpfer stellen wir einen Jahresetat von 1,5 Mio Euro zur Verfügung, für Trimarane werden das schnell jährliche 2,5 Mio Euro!“

Im vergangenen Jahr feierte Banque Populaire sein 25-jähriges Sponsoren-Jubiläum im Hochsee-Regattasport. Armel le Cleac’h wird wohl weiterhin als „Aushängeschild“ unter den Banque Populaire-Skippern aktiv bleiben. Doch geht man davon aus, dass schon in Kürze ein weiterer Skipper unter Vertrag genommen werden soll.

Mit Infos u.a. von Konrad Kubisch

Neuer Name, neue Rekorde? © Launay

Neuer Name, neue Rekorde? © Launay

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
http://blueocean.berlin/magicmarine-team-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *