Hurrikan “Ian” erreicht Florida

Urgewalt

Hurrikan “Ian”, der schon Kuba lahmgelegt hat, ist in Florida auf das amerikanische Festland getroffen. Erste Bilder zeigen die Urgewalt und das Ausmaß von Schäden. Mindestens 24 Stunden lang soll der Wirbelsturm in der Region noch wüten.

Hurrikan “Ian” ist an Floridas Westküste angekommen und hat Wassermassen über das Land gespült. Er schwächte sich etwas ab soll aber zu den fünf schwersten Wirbelstürmen gehören, von der die Region jemals heimgesucht wurde.

Zuvor war “Ian” als Hurrikan der Kategorie drei (von fünf) über Kuba hinweggefegt und hat die gut 11 Millionen Einwohner vom Stromnetz abgeschnitten. Auf seinem Weg nach Florida verstärkte er sich über dem Golf von Mexiko auf die Stufe vier (mit rund 240 km/h), inzwischen hat er etwas an Kraft verloren und Stärke eins erreicht mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Kilometern pro Stunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.