Hurrikan „Sandy“: 600 Millionen Dollar Schäden an Freizeitbooten

65.000 Boote zerstört


"Papa, da liegt ein Schiff im Garten" © centraljersey.com

“Papa, da liegt ein Schiff im Garten” © centraljersey.com

Monster-Hurrikan „Sandy“ war die mit Abstand größte einzelne Naturkatastrophe, die seit Beginn der Aufzeichnungen in den 60iger-Jahren die amerikanische Ostküste heimgesucht hat. Mehr als 40 Menschen verloren durch „Sandy“ in den letzten Oktobertagen ihr Leben, Zehntausende ihr Heim, ca. 80.000 Menschen sind bis heute ohne Strom.

Ein Desaster richtete der Hurrikan auch unter den (Freizeit)Bootsbesitzern der drei hauptsächlich  be- und getroffenen Ostküstenstaaten an: Allein in New York wurden 32.000 „Leisure-Boats“ stark beschädigt und/oder gingen verloren, in New Jersey waren es 25.000 Boote, in Connecticut 2.500. Gesamt wurden mehr als 60.000 Schiffe als Totalverlust gemeldet.

Aber auch die Boote der Great Lakes im Norden der USA wurden von „Sandy“ außergewöhnlich stark in die Mangel genommen.

Gesamt beläuft sich der finanzielle Schaden nach Auskünften der Versicherungsunternehmen auf  ca. 600 Millionen $. Dieses Schadensausmaß wurden lediglich vom „Zwillingsmonster Wilma und Katrina“ in 2005 übertroffen: Bei diesen kurz aufeinander folgenden Hurrikans entstand Bootssachschaden in Höhe von 700 Millionen $.

"Läuft wie auf Schienen" – buchstäblich © BoatUS

“Läuft wie auf Schienen” – buchstäblich © BoatUS

„Sandy“ zerstörte vor allem mit seiner enormen Sturmflutwelle, die bis zu 4,50 m hoch stieg und Schiffe Hunderte Meter weit aufs Land trug, gegen Mauern drückte, im Flutstrom mit anderem Treibgut wie Autos etc. zusammenstoßen ließ. Teilweise wurden die Boote unter Wasser gedrückt, weil sie zu kurz festgemacht waren und die Flutwelle über sie hinweg schwappen konnte.

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier
Spenden
http://nouveda.com

Ein Kommentar „Hurrikan „Sandy“: 600 Millionen Dollar Schäden an Freizeitbooten“

  1. avatar Alex sagt:

    Makaber aber man könnte sagen “der Bootsmarkt befindet sich im Aufwind”

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 8 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *