Hydroptère: Mit neuer “Rocket” die 100 Knoten angreifen

Neue Rakete

Das Hydroptère Projekt von Alain Thébault war zuletzt nicht gerade vom Glück verfolgt. Erst sprang der Sponsor ab und dann ließ sich in ewiger Standby Zeit der Transpazifik Rekord auch nicht realisieren. Thébault hat das Vorhaben für dieses Jahr abgesagt.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Hydroptère: Mit neuer “Rocket” die 100 Knoten angreifen“

  1. avatar Drahtzieher sagt:

    Das beantwortet nun endlich die Frage, wie Alain Thébault auf die Erfolge der Vestas Sailrocket reagieren würde 🙂 – So hab ich es mir allerdings nicht vorgestellt. Offenbar war man bei Hydroptere zu sehr in “alten” Designs und Denkweisen verhaftet und schätzt nun den neuen Wettbewerb, der ja definitiv ein innovatives Design hervorgebracht hat. Nun nur nicht faul werden, hoffe bei Hydroptere wird künftig genauso “frisch” gedacht und innoviert wie bei der Sailrocket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.