Jules Verne Trophy: IDEC in unter 41 Tagen um die Welt – Der Schnitt: 26.85 Knoten

Die Fabelzeit steht

Die Crew des Maxi Trimarans IDEC SPORT hat die Jules Verne Trophy mit einem Fabelweltrekord um die Welt gewonnen. Skipper Francis Joyon benötigte 40 Tage und 23,5 Stunden.

Fabelweltrekord für das IDEC-Team. © JM Liot / DPPI / IDEC SPORT

Fabelweltrekord für das IDEC-Team.
© JM Liot / DPPI / IDEC SPORT

Boris Herrmann dürfte sich ärgern. Er hatte den Jules Verne Rekordversuch mit IDEC abgesagt, um sein Vendée Globe-Projekt voranzutreiben, nachdem das neu erworbene Schiff durch den Ausfall von Sébastien Josse freigeworden ist. Aber nun ist sein Ersatzmann Sébastien Audigane im Besitz eines Weltrekords, den so schnell niemand schlagen dürfte.

Am Ende konnte IDEC den Vorsprung zum Vergleichsrekord noch einmal ausbauen.

Am Ende konnte IDEC den Vorsprung zum Vergleichsrekord noch einmal ausbauen.

Und auch das Spindrift Team, das der IDEC im vergangenen Winter ein heißes Match Race um den Rekord geliefert und einen überlegenen Speed gezeigt hatte, dürfte sich nun ärgern, nicht wie geplant zur Jule Verne Trophy gestartet zu sein. Denn die Zeit von IDEC hat das Potenzial, viele Jahre bestehen zu bleiben. Die sechsköpfige Crew hatte extremes Wetterglück.

Der 24-Stunden-Schnitt erreichte auch zum Schluss noch mal mehr als 30 Knoten.

Der 24-Stunden-Schnitt erreichte auch zum Schluss noch mal mehr als 30 Knoten.

Francis Joyon, Clément Surtel, Alex Pella, Bernard Stamm, Gwénolé Gahinet und Sébastien Audigane sind die 22.461 theoretischen Meilen des direkten Kurses um die Welt in 40 Tagen, 23 Stunden und 30 Minuten gesegelt. Das entspricht einem Durchschnitt-Speed von 22.84 Knoten. Die tatsächlich zurückgelegte Strecke beträgt 26.412 Meilen mit einem Schnitt von 26.85 Knoten.

IDEC unterbot den Rekord von Loïck Peyron mit dem Maxi Trimaran “Banque Populaire V” um vier Tage, 14 Stunden und 12 Minuten. Auf dem Weg um die Welt brach das Team gleich sechs Rekorde auf Teilabschnitten.

So sieht der Abstand zum Rekord-Vorgänger aus.

So sieht der Abstand zum Rekord-Vorgänger aus.

 

Spenden
https://northsails.com/sailing/de/byt-til-nyt-dag

5 Kommentare zu „Jules Verne Trophy: IDEC in unter 41 Tagen um die Welt – Der Schnitt: 26.85 Knoten“

  1. Toller Rekord mit einer Top-Crew. Da sieht man, was geht, wenn sich eine kleine Crew aus Soloseglern zusammenfindet …
    BTW – Irgendwie fehlt da bei Euch scheinbar am Ende etwas – bricht komisch ab …

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  2. avatar baltico sagt:

    Toll! Unglaublich!

    Man dachte schon bei den 45 Tagen der Banque Populaire V, dass das eine Weile hält.

    Mal schauen was die nächsten Jahre bringen. Ich bin sehr gespannt wie sich das Foilen entwickelt – speziell bei den großen Tris.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  3. avatar sid vicious sagt:

    Wie es denen wohl geht, wenn Sie heute abend ins Bett gehen und es herrscht kein infernalischer Lärm. Ob die wohl schlafen können?

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  4. avatar martind18 sagt:

    Glückwünsche zu diesem magischen Rekord. Großartig, die letzten 40 Tage mit IDEC Sport und den sechs an Bord!! 11 Tage aus dem Atlantik durch den ganzen Indischen Ozean auf dem gleichen Bug und dann dieser verrückte Endspurt!
    Ich kann nicht beurteilen, ob Foiler insgesamt schneller sein können.. Abgesehen von den Bedingungen im Atlantik ist doch wahrscheinlich das Hauptproblem, Wettersysteme nicht überholen zu können?
    Schade, dieser verrückte Segel-Winter neigt sich dem Ende zu…

    Like or Dislike: Daumen hoch 2 Daumen runter 0

  5. avatar dubblebubble sagt:

    Mich wundert wie so eine ausladende Konstruktion das überhaupt aushält.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *