Kai’s Seenotfall Teil zwei: Wie die Sprinta gerettet wird – Was man lernen kann

Überwältigt von der Hilfsbereitschaft

Im ersten Teil der abenteuerlichen Strandung bei Albuen beschreibt Skipper Kai den gescheiterten Rettungsversuch durch die Fregatte “Schleswig Holstein”. Vor dem Happy End sind weitere Probleme zu lösen.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

7 Kommentare zu „Kai’s Seenotfall Teil zwei: Wie die Sprinta gerettet wird – Was man lernen kann“

  1. avatar excom0 sagt:

    Jetzt verstehe ich: Kai hat den Ankeralarm des iPad nicht gehört, weil Kopfhörer und Mucke drauf.
    Hätte mir auch passieren können.

  2. avatar Matthias Garzmann sagt:

    Danke. Toller Bericht

  3. avatar Mac sagt:

    Hey Kai.
    Ich hoffe, dass du dies bei einem evt. Verkauf alles angibst!
    Der Kiel und Kiel-Aufhängung wird garantiert was abbekommen haben . Alleine durch das Brutale drehen aufm Kiel in Zugrichtung.
    Das Ruderblatt hat garantiert nun Wasser gezogen durch die Kratzer.
    Der Rumpf müsste nachts im Seegang auch aufgesetzt haben, also garantiert auch Schaden.
    Von den Backbord hochgezogenen Püttingeisen und den größeren Risse unterhalb des Fensters ganz zuschweigen.
    Das einzig gute an der Sache ist das kein Personenschaden entstanden ist.
    Mac

    • avatar MAUERSEGLER sagt:

      .:.und im Keller brennt noch Licht

    • avatar Minnisemmel sagt:

      Verkauf? Mein Schiff wird nicht verkauft!
      Die Schäden wurden zusammen mit dem Bootsbauer analysiert und beseitigt.
      Ich habe jetzt ein gutes Gefühl. Die kommende Saison wird zeigen ob Deine Gedanken Bestand haben. Aber danke für die Ferndiagnose.

  4. avatar FT sagt:

    Moin Kai,

    danke für den tollen Bericht; und nimm dir die Kommentare nicht zu sehr zu Herzen – am Montag kennen alle die Lotto-Zahlen vom Wochenende. ..

    Und vielen Dank, dass du uns an deinen Fehlern teilhaben lässt. Sicherlich sind viele Dinge falsch gelaufen, sicherlich weißt du es nun besser – und wir nun auch.

    VG aus Rostock
    FT

  5. Zwei Dinge erwärmen das Herz: nochmals gut gegangen und die Hilfsbereitschaft!
    Servus
    Kabbelwasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.