Kinder-Entführungen: Ex 470er Star Larisa Moskalenko verhaftet

Tief gefallen

In Italien ist ein Ring von Kinder-Schmugglern aufgeflogen. Eine der Beteiligten soll die ukrainische 470er Olympia Dritte 1988 Larisa Moskalenko gewesen sein. Ihre Charteryachten dienten als Transportmittel.

Die ehemalige 470er Bronze-Gewinnerin Larisa Moskalenko ist verhaftet worden. © sicilyrentboat

Die ehemalige 470er Bronze-Gewinnerin Larisa Moskalenko ist verhaftet worden. © sicilyrentboat

Larisa Moskalenko (50) war einmal eine der besten Seglerinnen der Welt. 1988 holte sie noch für die UdSSR eine Bronzemedaille in der Frauen 470er Klasse, nach der Wende wurde sie 1991 IYRU Weltmeisterin und 1992 Olympia-Vierte in Barcelona. Die hübsche Steuerfrau war das Segler-Gesicht von Perestroika und Glasnost. Nun ist sie offenbar tief gesunken.

Sie wurde in Palermo festgenommen als Teil eines Kinderschmuggler-Rings. Die italienische La Repubblica berichtet, dass in einem Fall zwei fünfjährige Kinder in Tunesien entführt und über Sizilien nach Norwegen gebracht worden sind. Pro Operation seien mehrere zehntausend Euro zu zahlen gewesen. Drahtzieher seien ein Norweger und ein Schwede. Es sei für sieben Personen ein Haftbefehl ausgestellt worden.

Larisa Moskalenko

Dieses Bild von Moskalenko veröffentlichte die italienische Polizei.

Spiegel online schreibt, dass die Gruppe aus ehemaligen Elitesoldaten ihre Dienste bei Sorgerechtskonflikten anbot. Offenbar wurden sie von Elternteilen, die das Sorgerecht verloren hatten, beauftragt, ihr Kind zurückzuholen. Vier weitere Aktionen seien schon geplant gewesen. Kinder sollten in Zypern, Libanon, Ägypten und der Ukraine entführt werden.

Die Logistik Basis soll Capaci an der Küste von Palermo gewesen sein. Auf Sizilien betreibt Moskalenko ihr Charter-Business, das auch schon negativ ins Gerede gekommen ist. Ihre Yachten sollen eine Rolle beim Transport gespielt haben.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://yachtservice-sb.com

5 Kommentare zu „Kinder-Entführungen: Ex 470er Star Larisa Moskalenko verhaftet“

  1. avatar Schlaufuxx sagt:

    Die Seite ist noch online, aber die ist so seriös, da hätte ich richtig bock, 15.00,-€/Woche zu bezahlen:
    http://www.sicilyrentboat.com/
    Aber so, wie ich den Fall verstehe, haben die verschleppte Scheidungskinder im Auftrag eines Elternpaares zurückgeholt.
    Normalerweise schreit die deutsche Presse auf, wenn sich der tunesische Vater mit den Kindern nach Nordafrika absetzt. Das das Business illegal ist, ist unstrittig aber man sollte den Fall mal im ganzen abwarten.
    Kann mir kaum vorstellen, das norwegische Väter die Entführung ihrer Kinder in Tunesien, Lybien, Agypten oder dem Libanon beauftragen.
    Wäre das ne US-Firma, hiesse das RepoAction und die wären die Helden.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 22 Daumen runter 0

  2. avatar Schlaufuxx sagt:

    Ich meinte 15.000,-€/Woche.
    Finde die “Edit-Funktion” nicht mehr.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Markus sagt:

    die Larissa sah damals richtig klasse aus.

    Heisse Debatte. Was meinst du? Daumen hoch 4 Daumen runter 5

  4. avatar Rolf Albert sagt:

    …Du auch, lieber Markus, du auch…. 😉

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 3

  5. avatar jollenfutzi sagt:

    La Latteria…. wer war damals dabei ?

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *