Knarrblog: Familientörn in Italien – entspannt cruisen, schöner ankern, gepflegt parken

Insel-Hopping vor Neapel

Salto vom Heck. © SegelReporter

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Knarrblog: Familientörn in Italien – entspannt cruisen, schöner ankern, gepflegt parken“

  1. avatar steehl sagt:

    Gerade war ich am Überlegen, mein abgelaufenes Test-Abo in eine richtige Mitgliedschaft umzuwandeln. Und dann verbrauche ich meinen letzten kostenlosen View für einen Artikel, der einfach die Geschichte vom letzten Jahr noch mal erzählt. Seid Ihr mitten in der Hauptsaison so phantasie- und kontaktlos, dass Ihr den Kram vom letzten Jahr wieder aufwärmen müsst, um Inhalt zu haben?
    Irgendwas läuft hier falsch…

    • avatar Advokat sagt:

      Hauptsaison ?

      Jetzt ist Ferienzeit und da dürfen auch die Kemmlings einmal Urlaub machen !

      • avatar steehl sagt:

        Natürlich dürfen die Kemmlings Urlaub machen, auch wenn Hauptsaison ist. Wobei Bauern wären der Ernte und Buchhalter zum Jahresabschluss auch selten Urlaub machen. Es scheint ja auch nicht so, als sei keine Zeit etwas zu schreiben, denn es wurde ja was geschrieben. Nur eben dummerweise eine Geschichte, die hier letztes Jahr schon deutlich breiter erzählt wurde. Und dank der unterhaltsamen Details auch einen ausreichenden Erinnerungswert hat, um es sofort zu merken.
        Wenn sie von dem diesjährigen Urlaub berichten würden, wäre es ja auch ok.

        Ich finde SR ja durchaus unterstützenswert, aber ich habe halt auch deutliche Zweifel an der Qualität der journalistischen Leistung hier. Und das war halt mal wieder so ein Punkt, bei dem aus meiner Sicht mit Gewalt versucht wurde, einen Inhalt zu generieren, der eigentlich keiner ist.

    • avatar Carsten Kemmling sagt:

      da hast du etwas falsch verstanden. im vergangenen jahr waren das kurze aktuelle blog beiträge vor Ort. den abschluss-bericht musste ich schuldig bleiben, weil die internet-verbindung dort nicht mehr funktionierte. also habe ich die ganze story jetzt noch einmal zusammengefasst, damit man sich ein gesamtbild zu dem revier machen kann und hier nun erstmals veröffentlich. war jede menge arbeit, wie du an der länge siehst. wollte auch den cruiser spezialisten hier etwas bieten. schade, wenn ich dich damit nicht erreicht habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =