M32-Katamaran getestet: So fährt das Geschoss der Sachs

"Seglerherz in der Hose"

Sven Lindstädt (r) am Steuer des M32 und Oliver Brandt als Trimmer (l) © Julia Bleich

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Andreas John

Der Mann aus dem Hintergrund. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „M32-Katamaran getestet: So fährt das Geschoss der Sachs“

  1. avatar John sagt:

    Ihr könnt da noch den diesjährigen Rund Um-Gewinner mit antreten lassen. In diesem Jahr ist dieser Katamaran von SL33 und Ventilo M2 soweit ich weiß nicht gesegelt bezwungen worden.

  2. avatar Tino Mittelmeier sagt:

    Der M32 sieht Top aus! Typisch Marstrom…
    Ein direkter Vergleich mit dem SL33 und dem X40 wäre sicherlich sehr spannend. Ich würde mich über einen gemeinsamen Schlag freuen!

  3. avatar Ernesto Bertarelli sagt:

    Na da bin isch doch auch dabei!

  4. Pingback: Mirsky och Lööf testar Marström 32 | BLUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 13 =