Medizin Phänomen: Ohnmächtig – beim Pinkeln über Bord fallen

Macht Sitzpinkeln doch Sinn?

Kann man beim Pinkeln ohnmächtig werden und über Bord fallen? Die Segellegende Eric Tabarly könnte so gestorben sein. Alles Seemansgarn?

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Medizin Phänomen: Ohnmächtig – beim Pinkeln über Bord fallen“

  1. avatar Pia Matscheroth sagt:

    Hatte mal gehört, dass es mit dem Temperaturabfall zusammenhängt.
    Was ist da dran?

  2. avatar blaumilchkanal sagt:

    Fällt die Lufttemperatur ab, wenn ich im stehen pullere? Stehpinkeln gegen den Klimawandel? Ich bin dabei.

    Im Ernst, Ursache kann die Miktionssynkope sein. Vor ca. 10 Jahren wurde dieses Thema auch in einer Medizinerdoktorarbeit behandelt.
    Stehpinkeln an Bord funktioniert halbwegs sicher vor Anker oder wenn keine Welle steht. Bleibt immer noch das Problem der Spritzer, die unschöne gelbe Flecken hinterlassen.
    Reißverschluss der Ölzeughose weit öffnen, damit die Suche schneller geht. Auf die Ducht setzen und in die Pütz oder das Ösfass oder in die Punicaflasche pullern. So klappt es auch mit kalten und klammen Fingern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.