Mini-Skipperin in Seenot: Dt. Kriegsschiff barg erneut eine Seglerin ab

Rettungsserie

Mini-6.50-Seglerin von Dt. Marine gerettet © marine

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

7 Kommentare zu „Mini-Skipperin in Seenot: Dt. Kriegsschiff barg erneut eine Seglerin ab“

  1. avatar JC sagt:

    Schöner Artikel, aber die Mutmaßungen im letzte Absatz haben Stammtischniveau – am besten einfach weglassen

  2. avatar Dirk sagt:

    Ein deutsches Kriegsschiff – wahrscheinlich noch von der deutschen Kriegsmarine…

    • avatar JC sagt:

      Verstehe nicht was du meinst!? Hat die Marine nichts mit Krieg zu tun, oder was? Bei Wikipedia steht zur Frankfurt am Main geschrieben:

      “Die Frankfurt am Main ist das zweite Schiff der zurzeit aus zwei Schiffen bestehenden Berlin-Klasse. (…) Die Schiffe dieser Klasse sind die größten Kriegsschiffe der Deutschen Marine …”

      • avatar Axel sagt:

        Leute, Leute. Achtet bitte mal auf eure Sprache! Im PoliticalCorrectNeuSprech gibt es bei der “Deutschen Marine” überhaupt keine Schiffe mehr, es sind alles “Einheiten” Und wenn die Einheiten auf Grund sitzen, dann heißen sie “Landgestützte Einheiten”.

        Spaß beiseite, Daumen hoch für die Besatzungen der “Einheiten”, die die in Seenot geratenen Segler (die Mädels eingeschlossen) schnell geborgen haben.

      • avatar Dirk sagt:

        na, wenn Wikipedia das sagt….

  3. avatar Marc sagt:

    Die Dame selbst macht kein Geheimnis daraus und berichtet auf Ihrer facebook Seite selbst.
    Ich denke dann kann ich es auch sagen, es war die “Un Pied Au Large”.

  4. avatar Karl sagt:

    http://fb.me/Lsr2lWmW

    Leider kein Happyend für das Boot 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + zehn =