Nachhaltigkeit: Wie grün ist Segeln wirklich?

Alles nur grüner Schein?

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

4 Kommentare zu „Nachhaltigkeit: Wie grün ist Segeln wirklich?“

  1. avatar RBuss sagt:

    So zurück zu der Frau Thunberg, wie viel Energie benötigt sie um nach den USA zu Segeln in vergleich mit der Energie dass sie verbracht hätten, wenn sie mit dem Flieger gereist hat?

    Artikel wie: https://taz.de/Thunbergs-Segelreise-in-die-USA/!5615733/ lassen sich nicht als allgemeine Verbrauch gelten.

    • avatar Jessen sagt:

      Wenn es nur um Gretas Reise geht, muss sie sich natürlich die notwendigen Reisen der Crew, die das Boot zurück gebracht hat, anrechnen lassen. Das ganze war ein riesiger Reklamecoup der Regattayachtetreiber.

  2. avatar Larry sagt:

    Danke für den Artikel! Ist die ‘Boat Cycle’ Studie frei zugänglich?? Ich habe sie bisher nicht gefunden, würde sie mir aber gerne genauer ansehen. Für einen Link wäre ich sehr dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × drei =