Nachruf: Florence Arthaud – wie die Französin in eine Männer-Domäne einbrach

"Der Tod und ich..."

Florence Arthaud nach ihrem Sieg bei der Route du Rhum 1990 © Jean Guichard

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

6 Kommentare zu „Nachruf: Florence Arthaud – wie die Französin in eine Männer-Domäne einbrach“

  1. avatar Lyr sagt:

    Was für ein tragisches Ende … 🙁

  2. avatar Jürgen sagt:

    Echt tragisch! Eine beeindruckende Persönlichkeit!

    @ Segelreporter: Die Bildunterschrift ist leider irreführend. “Pierre 1er” war ein Trimaran (also wohl eher Tri) und kein Katamaran.

  3. avatar Sven 14Footer sagt:

    Danke für diesen Nachruf! Eine großartige Frau! Sehr tragisch auf diese Weise den Tod zu finden.

  4. avatar Addi sagt:

    Danke für den Nachruf!

  5. avatar müller sagt:

    elle ne m a jamais Interesse c est un Sport d homme pas de gonzesse et je n aime pas les parigo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.