Nachruf: Florence Arthaud – wie die Französin in eine Männer-Domäne einbrach

"Der Tod und ich..."

Florence Arthaud nach ihrem Sieg bei der Route du Rhum 1990 © Jean Guichard

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

6 Kommentare zu „Nachruf: Florence Arthaud – wie die Französin in eine Männer-Domäne einbrach“

  1. avatar Lyr sagt:

    Was für ein tragisches Ende … 🙁

  2. avatar Jürgen sagt:

    Echt tragisch! Eine beeindruckende Persönlichkeit!

    @ Segelreporter: Die Bildunterschrift ist leider irreführend. “Pierre 1er” war ein Trimaran (also wohl eher Tri) und kein Katamaran.

  3. avatar Sven 14Footer sagt:

    Danke für diesen Nachruf! Eine großartige Frau! Sehr tragisch auf diese Weise den Tod zu finden.

  4. avatar Addi sagt:

    Danke für den Nachruf!

  5. avatar müller sagt:

    elle ne m a jamais Interesse c est un Sport d homme pas de gonzesse et je n aime pas les parigo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × fünf =