Neue CR 410 DS: Blauwasser-Yacht aus Schweden – Individualität trotz Serienbau

Individuell – fast wie ein Einzelbau

Seit über 30 Jahren baut Familie Rutgersson auf der für Bootsbau bekannten schwedischen Insel Orust attraktive Performance Cruiser und solide Blauwasser-Yachten der Marke CR. Das Decksalon-Modell CR 410 DS ist ihr jüngster Entwurf.

© CR Yachts

Bemerkenswert an der neuen CR 410 in Deckssalon-Ausführung ist die hohe Flexibilität, mit der auf die Einrichtungs- und Ausstattungswünsche der zukünftigen Eigner eingegangen wird. Möglich macht das eine Vielzahl unterschiedlichster Interieur-Layouts, die sowohl mit der Quantität der Schlafkabinen und Nasszellen als auch mit den Positionen von Pantry, Navi-Ecke und Salon spielt. Ziel ist es, dem Besitzer die Realisation persönlicher Vorstellungen weitestgehend zu ermöglichen, trotz Serienbau. Dass Individualität großgeschrieben wird, gehört zum Konzept der Werft und lässt sich auch anhand der Historie gut nachvollziehen.

© CR Yachts

Gegründet wurde das schwedische Familien-Unternehmen CR-Yachts von Charles und Marita Rutgersson. Nach 15 Jahren, in denen Charles als Tischler und Service Manager bei Harry Hallberg gearbeitet hatte und weiteren vier Jahren, in denen er als selbstständiger Bootsbauer durch die Welt getourt war, entschied er sich 1989, eine eigene Werft aufzumachen. Die Yachten, die dort entstehen würden, sollten gut und sicher segeln, vor allem aber qualitativ hochwertig sein. An dieser Zielsetzung wird bis heute festgehalten, natürlich mit erweiterter Modell-Palette. Dem 37-Fuß-Schiff, das Charles Rutgersson 1990 präsentierte, folgten bis heute rund 150 Yachten unterschiedlicher Größen und Kategorien. Seit einigen Jahren ist CR Yachts Teil der Sweden Yachts Group, zu der außerdem die Werften Malö Yachts, Regina Yachts und eben Sweden Yachts gehören. Produziert wird weiterhin in Kungsviken auf der Insel Orust.

© CR Yachts

Aktuell umfasst das Werft-Portfolio Performance Cruiser der Typen CR 370, CR 410 und CR 470 und Decksalon-Yachten mit den Bezeichnungen CR 380 DS, CR 410 DS und CR 490 DS. Markantes Erkennungszeichen der neuen CR 410 DS ist ihr fast senkrecht aufragender Aufbau, dessen vordere Partie mit großen doppelverglasten Fensterfronten ausgestattet ist, die einen 240-Grad-Ausblick ermöglichen, wenn der Innensteuerstand genutzt wird. Da die CR 410 DS als Blau-Wasser-Yacht angelegt ist, gehört der zweite, geschützt liegende Steuerstand zum Standard, genau wie sichere Segeleigenschaften, die u. a. durch den hohen Ballastanteil von fast 38 Prozent zustande kommen. Um die Bedienung der Segel möglichst unkompliziert zu gestalten, wird ein Rollmast geriggt und das Vorsegel serienmäßig mit Rollanlage ausgerüstet.

© CR Yachts

Der Außensteuerstand besteht aus zwei Steuerrädern, die das Skipper-Cockpit von der Crew-Plicht separieren, wobei der Durchgang zum Heck frei bleibt. Unter der Sprayhood sitzt man geschützt vor Wind und Regen, nicht zuletzt auch, weil die Kajüte in weiten Bögen in die Sülls ausläuft.

Unter Deck trifft man auf eine gediegene Holz-Möblierung, die entweder in Mahagoni oder in europäischer, weißer Eiche ausgeführt ist. Wie eingangs schon erwähnt, entscheidet der Eigner, ob der Innenraum mit zwei oder drei Doppelkabinen, mit einem oder zwei Bädern, mit Längs- oder über-Eck angeordneter Pantry ausgebaut wird oder ob diese einen eigenen Raum erhält, der dann zwischen Salon und Vorschiffskajüte liegt.

LüA: 12,36 m
LWL: 11,30 m
Breite: 3,96 m
Tiefgang: 1,80 m / 2,10 m
Verdrängung: 9,8 t
Ballast: 3,6 t
Wassertank: 450 l
Treibstofftank: 300 l
Motor: Yanmar 4JH57 mit 57 PS
Rollgroß: 55 m2
Rollgenua: 38 m2
Preis: ab 429.264 Euro (Stand 5. Okt. 2020), exkl. MWST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *