Pfahl gefällt: Segelyacht rammt Fahrwasser-Marke auf der Trave

Volltreffer

Ein 67-jähriger Skipper aus Ginsheim-Gustavsburg und seine Ehefrau haben mit ihrer neun Meter Yacht eine Fahrwasser-Markierung auf der Trave gerammt.

Abgeknickte Leuchtbake auf der Trave.

Abgeknickte Leuchtbake auf der Trave. © WSP

HL-live berichtet, dass die Yacht “aufgrund von Unachtsamkeit” mit der Leuchtbake Nr. 11 kollidiert und am Bugkorb der Segelyacht “erheblicher Sachschaden” entstanden ist. Beide Personen wurden dabei nicht verletzt. Die fünf Meter lange Metallstange am Pfahl knickte ab. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.

Der Unfall im schmalen Trave Fahrwasser ist nicht der erste. So wurde 2010 die nebenan stehende rote Bake Nr 16 umgefahren und inzwischen durch eine Bake anderer Bauform ersetzt.

Die Leuchtbake vor der Kollision.

Die Leuchtbake vor der Kollision.

 

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

2 Kommentare zu „Pfahl gefällt: Segelyacht rammt Fahrwasser-Marke auf der Trave“

  1. avatar Christian1968 sagt:

    Übrigens ist in China auch gerade ein Sack Reis umgefallen…

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 15 Daumen runter 3

    • avatar Super-Spät-Segler sagt:

      Die entscheidende Frage lautet: Mit oder ohne Beteiligung einer Segelyacht?

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *