Plastikmüll: Boyan Slat setzt Prototypen aus – erster Test unter Realbedingungen auf hoher See

Test für Müllbarrieren

22 Jahre jung und schon ein Star unter den Umweltaktivisten: Boyan Slat © ocean cleanup

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

2 Kommentare zu „Plastikmüll: Boyan Slat setzt Prototypen aus – erster Test unter Realbedingungen auf hoher See“

  1. avatar Cleanit sagt:

    Markig herumstehen kann der junge Mann ziemlich gut.

  2. avatar Marc sagt:

    Vielleicht einfach weniger Müll ins Meer werfen/kommen lassen. Für die Prototyp 1,5 Millionen könnte man schon mehr Mülleimer in Häfen aufstellen können, Flüße die ins Meer führen filtern, siehe Rio.

    Natürlich ist es lobenswert, dass der junge Mann etwas für die Umwelt tut. Aber ob das ganze effektiv ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 − 9 =