Rettung: Fünf Monate ungeplant auf See – Zwei havarierte Seglerinnen mit Hunden gerettet

Verschollen im Pazifik

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

8 Kommentare zu „Rettung: Fünf Monate ungeplant auf See – Zwei havarierte Seglerinnen mit Hunden gerettet“

  1. avatar Thomas sagt:

    Na da bin ich mal gespannt, wie sich das Rätsel löst 😉

  2. avatar Non solo pane sagt:

    Geil! Die Hunde haben die Seglerinnen gerettet?

    “Zwei havarierte Seglerinnen mit Hunden gerettet“

    – Ohne Worte –

    Total tolle Tiere! Schönes Wochenende! ?

  3. avatar oh nass is sagt:

    Selbst wenn der Mast einen Knacks hat (wonach das nicht aussieht), könnte man ja mal ein Jury-Rig bauen. Und muss nicht monatelang von Trockenfutter leben. Merkwürdige Geschichte, das.

  4. avatar Fred Maro sagt:

    klingt mehr als unglaubwürdig. Einziger echter Grund wäre Blockade oder Bruch der Steuerung.
    Alles andere wäre reparabel oder improvisierbar.
    Bitte an der Story dran bleiben.

  5. avatar pjotr sagt:

    wieviele hunde waren denn beim ablegen an bord? na spass beiseite: hawaii liegt auf 20N und tahiti auf 19S, d.h. die zahlen auf dem gps werden erstmal kleiner und dann wieder größer…. da kann frau schon mal durcheinander kommen. und dann versetzt die strömung und der wind richtung westen…

  6. avatar Jonas sagt:

    Es gab schon in der Vergangenheit einige Fälle wo jemand angeblich so und so lange auf See überlebt hat, und sich retten lies und was sich im Nachgang als Lügenmärchen zwecks Eigenvermarktung entpuppte.

    Aber das wird sich auch hier sicher noch herausstellen.

Schreibe einen Kommentar zu oh nass is Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

14 + drei =