Revier: Nordsee – einzigartiger Gezeitentörn im größten Wattengebiet der Welt

Von Wattenhoch zu Wattenhoch

Im Sommer 2020 fällt die Wahl vieler Seglerinnen und Segler auf Urlaub in der Heimat. Wie wäre es mal mit neuen Pfaden in der Nordsee anstatt den ausgetretenen in der Ostsee?

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

Ein Kommentar „Revier: Nordsee – einzigartiger Gezeitentörn im größten Wattengebiet der Welt“

  1. avatar Peter Klingmüller sagt:

    Genau das haben wir gemacht.Schnelle Reise von FL nach Kiel, gegen Wind und Regen nicht im Paradies sondern NOK,bei Flaute von Brunsbüttel nach Helgoland, dort mit Verlängerung 4 Tage eingeweht, dann laut Wetterberichten Besserung und Ziel Eider,aber schon wenige nm nach Steingrund Resettknopf :6 Beaufort ,Schauerböen, null Sicht und aus seemännischen Gründen Kursänderung Richtung Elbe, die wir gerade hart am Wind mit Reff im Groß ohne weiteren Schlag erreichten und mit dem Tidennachlauf und weiter auffrischendem Wind bis nach Brunsbüttel segelten.Extra neue Karten für die Einer-Ansteuerung gekauft.Bei schönstem Wetter durch den NOK bis Strande und mit Aufenthalt dort und Eckernförde nach FL mit jeweils hartem Aufkreuzen retour.
    War eine schöne Tour, auch wenn man wettermässig andere Vorstellungen gehabt hatte.
    SY “AKKA”,Crew Enkeltochter,Tochter Frau als 1. Offizier und Skipper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 19 =