Rückentraining in verschiedenen Verpackungen

Get movin'

Ohne gute Rumpfmuskulatur macht unser Segelsport nur halb so viel Spaß. Rückenschmerzen sind häufig ein lästiger Begleiter. In den meisten Fällen muss das nicht sein. Aber von nichts kommt nichts.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Andreas John

Der Mann aus dem Hintergrund. Mehr zu ihm findest Du hier.

4 Kommentare zu „Rückentraining in verschiedenen Verpackungen“

  1. avatar Regatta sagt:

    … und wer mehr auf dunkelhaarige Trainerinnen steht, guckt sich Zuzana an: http://www.youtube.com/user/bodyrocktv

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Andreas, Du bist mein Retter!
    Gerade am Wochenende hatte ich noch überlegt, was ich für meinen schwachen Rücken tun kann und da kommt dieser Beitrag.

    Daumen Hoch und Vielen Dank!

  3. avatar Heini sagt:

    Boah, die blonde Mieze stöhnt da ja rum, voll Porno !

    • avatar Schnellschuss sagt:

      Heini, mach mal nach/mit. Dann wirst Du auf dem letzten Loch pfeifen. Wenn Du überhaupt die 10 Minuten durchhälst. Nicht schnacken sondern machen und am eigenen Six-pack arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.