Rückentraining in verschiedenen Verpackungen

Get movin'

Ohne gute Rumpfmuskulatur macht unser Segelsport nur halb so viel Spaß. Rückenschmerzen sind häufig ein lästiger Begleiter. In den meisten Fällen muss das nicht sein. Aber von nichts kommt nichts.

Diese Woche soll der Frühling einkehren. Das Ansegeln ist nicht mehr fern. Doch wer hat schon etwas in diesem Winter für seine Rumpfmuskulatur getan?

Matti Koch beim Rücken Soft-Workout von Markus Bentas. Die kann jeder mit ein wenig Übung schaffen, wenn er gesund ist © M.Koch

“Jollensegler brauchen gute Bauch- und Rückenmuskeln zum Ausreiten und im Trapez, Dickschiffsegler tun mit einer stabilen und ausgewogenen Rumpfmuskulatur etwas gegen Rückenschmerzen während langer Hänge-, Sitzpartien und explosiven Winscheinsätzen. Durch eine stabile und gut trainierte Rumpfmuskulatur wird der ganze Körper fit und schlank – Mann/Frau bleiben gesund – und haben mit Sicherheit mehr Freude am Segeln mit weniger Rückenbeschwerden”, so damals Matti Koch, der das kurze SeglerFit Soft-Workout Video im Dezember 2011 mitproduzierte.

Anfang 2012 hatte SegelReporter mit diesem SeglerFit Soft-Workout einen Impuls gesetzt, die guten Vorsätze zu Silvester zeitnah umzusetzen. Über die zehn Kommentare  sahen wir damals, dass das Thema eine gewisse Relevanz hat. Aber die Verpackung muss eben stimmen, so die Quintessenz aus den Kommentaren.

Was uns gefreut hat, dass offenbar Achim Achilles auf Spiegel Online unseren kleinen Fitness-Film auf SR gesehen hat. Viele Übungen in seinem Rocky-Zirkel sind die gleichen wie bei SR. Nur ein eben anders verpackt.

Achilles appelliert: “Hauptsächlich bewegen. Meinetwegen auch falsch, immer noch besser als auf dem Sofa liegen.” Allerdings, meint er auch, wenn es schmerzt und es kein Muskelkater ist, dann sofort einen Gang rausnehmen. Wichtig sei es, endlich anzufangen.

Die SR Kommentatoren Gerd und regattafan präferieren Johanna Fellner‘s Tele Gym “Starker Rücken” vom BR. Neben sehr guten Erklärungen ist da auch etwas für das Auge dabei.

Wer es noch ein wenig gesteigert haben möchte: Also Rocky von Achilles an Härte übertrumpfen und trotzdem auf die Verpackung wert legt, ist dann hier bei Zuzka Light richtig aufgehoben, einer Tschechin, die in California/USA lebt und mit ihrem Workout Channel bei Youtube an ihrem Legendenstatus arbeitet.

Allen Videos ist gemeinsam, dass es sich immer wieder um sehr ähnliche Übungen handelt. Bei allen ist es sehr gut erklärt und vorgemacht – jeder auf seine Weise.

Und nun gibt es keine Ausrede mehr, get movin’ , ob jung, jung Gebliebene oder agil Ältere. Der Rücken wird es danken.

avatar

Andreas John

Der Mann aus dem Hintergrund. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

4 Kommentare zu „Rückentraining in verschiedenen Verpackungen“

  1. avatar Regatta sagt:

    … und wer mehr auf dunkelhaarige Trainerinnen steht, guckt sich Zuzana an: http://www.youtube.com/user/bodyrocktv

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Andreas, Du bist mein Retter!
    Gerade am Wochenende hatte ich noch überlegt, was ich für meinen schwachen Rücken tun kann und da kommt dieser Beitrag.

    Daumen Hoch und Vielen Dank!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

  3. avatar Heini sagt:

    Boah, die blonde Mieze stöhnt da ja rum, voll Porno !

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 5

    • avatar Schnellschuss sagt:

      Heini, mach mal nach/mit. Dann wirst Du auf dem letzten Loch pfeifen. Wenn Du überhaupt die 10 Minuten durchhälst. Nicht schnacken sondern machen und am eigenen Six-pack arbeiten.

      Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 4 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *