Saffier SE 33 Life: Stylischer, innovativer Daysailer

Life könnte für Lifestyle stehen

Nach der Saffier SE 37 Lounge und der Saffier SE 27 Leisure bringt die holländische Werft einen dritten Daysailer auf den Markt. Er ist zehn Meter lang und nennt sich Saffier SE 33 Life.

Life könnte sehr gut für Lifestyle stehen, denn wie schon die beiden Schwesterschiffe der Elegance-Reihe ist auch das neue SE-Modell innovativ und stylisch. Die Brüder Dennis und Dean Hennevanger, die den niederländischen Bootsbaubetrieb in zweiter Generation führen, begründen ihre Namenswahl allerdings mit dem Anspruch, eine neue Schiffskategorie an den Start zu bringen. Sie sagen, die Saffier SE 33 Life wurde entwickelt, um das Leben zu feiern und meinen damit, dass es sich dank seines großen Cockpits und der geräumigen Liegefläche bestens zum Chillen eignet, egal, ob während des Segelns oder vor Anker.

Die Baunummer 1 entsteht

Wie man es von den beiden anderen SE-Modellen kennt, ist auch die neue Saffier einhandtauglich, so dass alle Gäste tatsächlich entspannen können, während der Skipper segelt. Serienmäßig wird der 33-Füßer mit Selbstwendefock ausgeliefert, so dass das Vorsegel eigenständig auf den anderen Bug klappen kann. Im Falle, dass jemand aus der Crew aktiv werden möchte, darf er sich gern an den Gennaker- oder Code-Zero-Schoten austoben oder selbst das Ruder übernehmen.

Für den Rudergänger stehen zwei Räder, die auf ein elliptisch geformtes, tief reichendes Ruderblatt zugreifen, zur Auswahl. Neben hohem Sitz- und Bedienkomfort sind den Hennevangers gute Segeleigenschaften wichtig. Als eingefleischte Regattasegler wissen sie schnelle Segelritte zu schätzen und statten ihre Yachten mit entsprechend attraktiven Performance-Eigenschaften aus. Gut erkennen lässt sich das u. a. an der sehr schmalen Kielfinne, die eine racetypische „Torpedo“-Bombe trägt. Aber auch die Rumpflinien sprechen für eine hohe Leistungsstärke. Das Unterwasserschiff ist flach, die Wasserline aufgrund des hoch gezogenen Hecks kurz, was für gute Leichtwindeigenschaften sorgt – bei Krängung aber schnell deutlich länger wird, um dann ihr gutes Starkwindpotenzial voll ausschöpfen zu können.

Damit die konstruktionsbedingte Leitungsstärke voll zum Tragen kommen kann, wird auf Gewichtsreduktion geachtet, ohne dabei allerdings ans Limit zu gehen. Die Verdrängung beträgt 2,85 Tonnen, wobei rund 44 Prozent bzw. 1,25 Tonnen auf den Ballast entfallen. Der Rumpf entsteht in Sandwichbauweise mit Hilfe der Vakuuminfusionstechnik. Als Distanzmaterial wird Hartschaum verwendet. Um die Kielkräfte aufzufangen, ist die Kielsektion als Volllaminat aufgebaut.

Liegefläche am Heck für entspannte Stunden vor Anker

Zu einem komfortablen, chilligen Daysailer gehört ein wohnlich ausgestatteter Innenraum. Er bietet zwei bequeme Sitzbänke, die auch als Kojen genutzt werden können, und die obligatorische Dreieckskoje im Bug. Da die Saffier SE 33 vorrangig für Tagesausflüge genutzt werden soll, wurde auf den Einbau einer Nasszelle verzichtet. Es gibt also keinen abgeschlossenen WC-Raum, wohl aber ein Porta Potti, das unter der Bank verschwindet und eine Jalousie, die für ein wenig Privatsphäre sorgen kann.

Unter Deck bleibt es spartanisch, aber wohnlich!

Die Pantry ist mit Herd, Spüle und Kühlschrank ausgestattet, außerdem gibt es eine Kaffeebar samt Espresso-Maschine. Sofern man nicht im Cockpit dinieren möchte, dreht man sich den am Mastfuß befestigten Salontisch in die gewünschte Position.

Noch wird am Prototyp der Saffier SE 33 Life gearbeitet, doch erste Segelschläge sind schon für diesen Sommer geplant.

Technische Daten

Konstruktion: Hennevanger
Lüa inkl. Bugspriet: 11,00 m
Rumpflänge: 9,75 m
LWL: 8,87 m
Breite: 2,85 m
Tiefgang: 1,40m / 1,70 m oder 2,10 m
Verdrängung: 2,85 t
Ballast: 1,25 t
Wassertank: 60 l
Treibstofftank: 40 l
Motor (Standard): Yanmar-Einbaudiesel 2YM15 mit Saildrive
Optionaler E-Motor: 10 kW-Pod-Antrieb von Torqeedo
Großsegel: 33 m2
Selbstwendefock: 23,5 m2
Gennaker: 95 m2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 13 =