Seascape 18: Hund, Kind und Kegel beim Flottillen-Cruiser-Race auf der Müritz

"Tiefenentspannung und spielerischer Sport"

Die Seascape 18 Flotte am Müritz Strand. © Thomas Hummels

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

2 Kommentare zu „Seascape 18: Hund, Kind und Kegel beim Flottillen-Cruiser-Race auf der Müritz“

  1. avatar Marc sagt:

    Für mich als 2 Mann Trapez Jollensegler durchaus ein Schiff welches als Familien/Wochend Kurztörn Boot in Frage kommt. Und bestimmt auch wie in alle Klassen eine sinnvolle KV. Aber sich selbst die europaweit aktivste KV zu nennen, wäre noch zu beweisen 🙂

    • avatar Heinz sagt:

      @ Marc,
      OT: Die Einschätzung der KV-Aktivität stammt von der Hersteller-Werft in Slowenien, die einen engen Kontakt zu ihren Bootseignern pflegt. Die sollten es wohl wissen. Mit den KVs anderer Bootstypen wollen wir uns natürlich nicht vergleichen.

      Zurück zum Thema: Wenn Du als Jollensegler ein Boot zum Segeln mit Familie suchst, könnte die Seascape ganz gut passen. Es sind recht viele Familien mit Kindern darauf unterwegs. Dazu deckt das Boot einen weiten Bereich zwischen “easy-going” und Adrenalin-Surfs ab. Es wird sich bestimmt jemand finden der Dich gerne mal mit nimmt, damit Du Dir eine Meinung aus eigener Erfahrung bilden kannst. 🙂

      Liebe Grüße von den Seascapern

Schreibe einen Kommentar zu Marc Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.