Seenot: 70jähriger Franzose in der Torres Street wegen Herzproblemen von Mikroyacht abgeborgen.

(K)ein Aprilscherz

Nussschale in Seenot © Maritime Authorities Australia

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

2 Kommentare zu „Seenot: 70jähriger Franzose in der Torres Street wegen Herzproblemen von Mikroyacht abgeborgen.“

  1. avatar dubblebubble sagt:

    Dazu fällt mir der nette Bootsnamen ein, den ich mal in Fronkroisch gesehen habe: Idée Fixe

  2. avatar Thomas M. sagt:

    Hoffentlich präsentieren ihm die Aussies eine saftige Rechnung. Allein der Sprit für den Heli kostet vermutlich mehr als seine “Aprilscherz”.

    Ts, ts, ts,… diese Froggies 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.