Sicherheitswarnung: LED-Beleuchtung kann die Kommunikation erheblich beeinträchtigen

Funk-Störung

Funkgerät

Die Hand an der Funke. © cameris – stock.adobe.com

Die US-Coastguard weist darauf hin, dass LED-Lichter erhebliche Interferenzen bei UKW-Funk- als auch AIS-Geräten verursachen können. Was das deutsche BSH dazu sagt.

Die LED-Beleuchtung an Bord wird immer beliebter. Besonders der stark reduzierte Stromverbrauch und die erhöhte Lebensdauer machen LED besonders attraktiv. Aber sie sorgen offenbar für Probleme bei der Funk-Kommunikation. Darauf hat die US-Küstenwache in einer aktuellen Sicherheitswarnung hingewiesen.

Für die SR-Partner-Seite sail24.com hat Wöckner beim BSH recherchiert. Tatsächlich sind Störungen trotz Prüfsiegel möglich. Wie man mögliche Interferenzen bei sich an Bord feststellt: Der Bericht 

Spenden

Ein Kommentar „Sicherheitswarnung: LED-Beleuchtung kann die Kommunikation erheblich beeinträchtigen“

  1. avatar Ulrich Kliegis sagt:

    Die LEDs sind eigentlich unschuldig, es sind die mit hoher Frequenz betriebenen Schaltregler, die den LEDs die Elektronen in verdaulichen Happen reichen. Die senden auf allen Bändern wie Hulle. Nicht nur Funkamateure leiden darunter, auch professionelle Funkdienste (sogar die Polizei mit ihrer schnieken neuen Digitaltechnik…)

    Und solchen Schaltregler sind heute auch in jedem Steckernetzteil drin. Und eben in allen möglichen Kleinspannungsverbrauchern.

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *