Signal für den Frieden: Botschaft der Segler auf dem Gardasee

Flagge zeigen

Was tun, um den Ukrainern zu zeigen, dass sie nicht vergessen werden? Das fragen sich auch viele Segler dieser Tage. Der Bayerische Yacht Club hat eine eigene Aktion gestartet.

420er Spi als Botschaft der Segler. © BYC

Hilflosigkeit macht sich breit angesichts der ungebremsten russischen Aggression in der Ukraine. Kann man als Segler etwas tun? Der Bayerische Yacht Club versucht mit der Aktion wenigstens den Menschen im Land, zu denen gerade unter Seglern einige enge Verbindungen bestehen, das Gefühl zu vermitteln, dass es Unterstützung gibt.

Dafür wurde ein 420er-Spinnaker mit den ukrainischen Landesfarben und der Aufschrift “Peace for Ukraine” bedruckt. Es besteht die Idee, das Glitsch-Bild des Nachwuchs-Duos Severin Gericke und Xaver Schwarz auf dem Gardasee als Profilbild auf WhatsApp, Instagram, Facebook etc. zu verbreiten.

Außerdem soll das Segel beim 2. Lupo Cup (20.-24. April 2022) im Circolo Vela Torbole von allen 420er Seglerinnen und Seglern, Wettfahrt-Offiziellen und Eltern unterschrieben und anschließend versteigert ersteigert. Die Erlöse gehen zu 100 Prozent an einen ukrainischen Hilfsfond. Putin mag sich davon kaum beeindrucken lassen, aber es besteht die Hoffnung, dass das Signal der Solidarität vielleicht helfen kann.

Bei der Regatta am Gardasee wird die Elite der deutschen 420er Segler erwartet, da der LUPO CUP vom Deutschen Segler-Verband als Qualifikation für WM/JEM benannt wurde. Im vergangenen Jahr wurde die Veranstaltung gegründet, um das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen dem Bayerischen Yacht Club und dem Circolo Vela Torbole zu feiern.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Signal für den Frieden: Botschaft der Segler auf dem Gardasee“

  1. avatar Fastnetwinner sagt:

    Coole Aktion vom Bayrischen!

  2. avatar Tom sagt:

    Bemerkenswert ist auch, dass eine deutsche WM/JEM-Quali zum Teil in Italien ausgetragen wird.
    – und natürlich…gute Aktion Vom BYC!

    • avatar Observer sagt:

      Wozu noch richtig gestellt eerden sollte, dass nicht der DSV sondern die Klassenvereinigung die WM/JEM Qualis festlegt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

14 − vierzehn =