Video: Kreuzfahrer kämpft in der Drake Passage gegen 30 Fuß Brecher

So fies kann die See wüten...

Youtube Ausschnitt: Der Kreuzfahrer "Clelia II" kämpft gegen die Brecher in der Drake Passage an.

Die Drake Passage zwischen der Antarktis und Kap Hoorn gilt als eines der ungemütlichsten Seereviere der Welt. Seeleute berichten immer wieder plastisch über das Wüten der See in diesen Breiten. Seit gestern kann man sich im Internet ein Bild über die Bedingungen machen.

Das 290 Fuß lange Kreuzfahrtschiff „Clelia II“ ist am Mittwoch von einer 30 Fuß Welle überrascht worden und hat einen Maschinenschaden erlitten. Es kämpft sich mit nur noch einem Motor zurück auf seinem Weg von der Antarktis zum Festland nach Uruguay.

Die 160 Amerikaner an Bord, die bei Polar Cruises eine Kreuzfahrt in die Antarktis gebucht haben, sind unverletzt. Aber das Schiff arbeitet sich nur mühsam durch die tosende See.

Der Kapitän relativiert die Gefahr des Tripps des regelmäßigen Törns in die Antarktis allerdings. Er habe solche Bedingungen bei seinen 160 Fahrten noch nie erlebt. Das Video stammt von einem Schiff, das vom Rescue Coordination Center in Ushuaia in das Seegebiet geschickt worden war.

Ob sich Boris Herrmann die Bilder ansieht? Sylvester startet er Beim Barcelona World Race zum Nonstop-Törn um die Welt. Die Drake Passage kann er nicht auslassen.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.
Spenden
https://northsails.com/sailing/de/

Ein Kommentar „Video: Kreuzfahrer kämpft in der Drake Passage gegen 30 Fuß Brecher“

  1. avatar O.H. sagt:

    30 Fuss? 10m? Die Wellen in dem Video sehen doch alle so aus.

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *