Staatsbesuch: Kieler Häfen müssen geräumt werden

Zwangsverholungen möglich

Wegen des Besuches des israelischen Staatspräsidenten in Kiel müssen Eigner in  Düsternbrook und Blücherbrücke für zwei Tage ihre Schiffe verholen.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Digger Hamburg

Kleiner segeln - größer leben. Filmemacher und Autor Stephan Boden verbringt jeden Sommer auf dem Wasser. Früher auf seiner VA18 "Digger" jetzt auf der Bente24, die er selbst initiiert hat. "Auf See habe ich Zeit, das schärft den Blick für Details." Zu seinem Blog geht es hier

3 Kommentare zu „Staatsbesuch: Kieler Häfen müssen geräumt werden“

  1. avatar Uwe Liehr sagt:

    Völlig überzogener Schwachsinn! Das Volk hat aus dem Weg zu gehen… Unsere Freiheit haben wir längst verkauft. Woher kommt sie bloß, die Politikverdrossenheit?

    Allerdings wäre ich da gern dabei, wenn UCA und CALYPSO zwangsverholt würden… =8-)

  2. avatar Hans im Glück sagt:

    Boah, wie nervig ist das denn? Und alles nur wegen diesen ewigen Kriebstreibern? Denen sollte man überhaupt keine Waffen verkaufen dürfen!

  3. avatar Hurghamann sagt:

    Wieso verkaufen?
    Die Israelis bekommen doch die 3 letzten Boote um jeweils 1/3 verbilligt auf Steuerzahlerkosten. Sprich 1 Boot ist geschenkt.
    Inklusive Torpedorohre die nukleare Marschflugkörper verschießen können.
    Herzlichen Dank, wir haben es ja.
    Das perlt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − dreizehn =