Tragflächensegeln: Sach Brüder fliegen erstmals mit dem Nacra 20

"Den ganzen Tag foilen..."

Helge und Christian Sach, die zurzeit vielleicht besten Katamaransegler in Deutschland die 2014 im Formula 18 ihren achten Kieler Woche Sieg feierten, haben eine neue Passion. Sie entdecken für sich die neue Dimension des Flug-Segelns.

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

8 Kommentare zu „Tragflächensegeln: Sach Brüder fliegen erstmals mit dem Nacra 20“

  1. avatar dubblebubble sagt:

    Lachhaft dieser Helmwahn.

    • avatar Alex sagt:

      Schon mal schneller als 8kn gesegelt?

      Ich 20+ mit nose dive. Ich hatte da nicht unbedingt das Gefühl einen Helm zu brauchen. Allerdings, wenn du die Kiste umwirfst, kann man sich ohne Kopfschutz schon böse verletzen.

      Die Foiler bretten jetzt aber mit 30+ durch das Wasser. Da ist es eigentlich nur lachhaft, wenn man Helmtragen als lachhaft empfindet.

      • avatar dubblebubble sagt:

        Is klar, der Handel freut sich über jeden Quark, den er den Leutchen aufschwatzen kann. Wo siehst Du da oben 30+?

        • avatar Super-Spät-Segler sagt:

          “Da oben” haben sie doch auch noch keinen Helm auf!

        • avatar Alex sagt:

          Siehs so, mein alter Herr hatte sich zum Rennradfahren so einen Quarkhelm gekauft.
          Bei einem Unfall hat er sich dann drotz dem die Lichter ausgeschossen.

          Er ist nur in beinahe Stehend umgefallen und der Quarkhelm lag zuhause im Regal.

          Wenn Du keinen Helm, Schwimmweste, Anschnallgurt, Airbag und den anderen Quark nicht kaufst, den der Handel so bietet, ist deine Sache, nur eben nicht lachhaft.

        • avatar Stefan Z sagt:

          Also die Sach-Brüder sind auf jeden Fall 30+….

          Soll es doch jedem überlassen sein, ob er einen Helm aufsetzt oder auch nicht. Ein Rückenprotektor wäre eigentlich auch nicht schlecht…

          Wenn ich allerdings möchte, dass meine Kinder einen Helm beim Fahrrad fahren aufsetzen, ist es völlig unakzeptabel, wenn ein sogenannter Erwachsener dieses als “lachhaft” bezeichnet.

  2. avatar Super-Spät-Segler sagt:

    Juppie!

    Hoffentlich quirlen die beiden bald durch die Lübecker Bucht!

  3. avatar Helge Sach sagt:

    Wir quirlen bald durch die Lübecker Bucht, und dann mit Helm und Protector für die Rippen,
    macht beides Sinn, unsere waren noch nicht geliefert.

Schreibe einen Kommentar zu Super-Spät-Segler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 2 =