Trans-Atlantik: Harald Sedlacek nach 87 Tagen an Land

Endlich!

Harald Sedlacek am Ende seiner entbehrungsreichen Reise © fipofix

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Mit knapp 1,- € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Michael Kunst

Näheres zu miku findest Du hier

6 Kommentare zu „Trans-Atlantik: Harald Sedlacek nach 87 Tagen an Land“

  1. Das Leiden hat ein Ende … Aber Hochachtung vor der Leidensbereitschaft. Ich hätte das vlt. nicht ausgehalten – wäre aber auch sicher nicht los gefahren …
    VG, Frank

  2. avatar Sven 14Footer sagt:

    Er will über den Nordatlantik auch wieder zurücksegeln. Ich empfehle eine Selbststeueranlage aus Vulkanfaser, damit diese auch bis zum Ziel hält.

  3. avatar Fastnetwinner sagt:

    Härte Leistung! Respekt! Mitunter auch der Zeitpunkt, wo manch Reichsbedenkenträger aus dem letzten Bericht zum Team Sedlacek seine negativen und bei Lichte betrachtet auch oft frech formulierten Statements überdenken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn − neun =