Unfall: Wenn sich Motor- und Segelboote begegnen – Kleinholz in USA und Flensburg

Quer auf die Hörner

Es geht nicht immer gut aus, wenn sich Segler ein Fleckchen Wasser mit der motorisierten Schiffahrt teilen. Zwei Unfälle haben für jede Menge splitternden Kunststoff gesorgt.

Das Bild vom Unfall in der Chesapeake Bay bei Annapolis/USA schürt die Ängste aller Segler. Ein Motorboot-Skipper übersieht bei hoher Fahrt die Segelyacht vom Typ J/105 und nimmt sie quer auf die Hörner. Was auch immer die Ablenkung des Angelkahn-Fahrers verursacht haben mag, die Segler haben das Unglück offenbar rechtzeitig kommen und hören sehen. Sie konnten zur Seite springen. Es soll niemand verletzt worden sein.

Motorboot, Segelyacht, Crash, Unfall

Das aufgeschlitzte Deck der J/105.

Ein Wunder, dass die Yacht nicht auf Grund ging. Bei dem Crash schlitzte das Mobo zwar das Deck auf, aber das Leck zieht sich offenbar nicht so tief bis unter die Wasserlinie. Die “Levitation” wurde zum Eastport Yacht Center in Annapolis gebracht, wo der Schaden begutachtet wird. Schwer zu glauben, dass solch ein Schaden noch repariert werden könnte.

In den Rumpf gebohrt

Fast parallel zu dem Crash in den Staaten hat es auch hierzulande zwischen Segel- und Motor-Schiffahrt gekracht. Am Freitag-Nachmittag gegen 15 Uhr kam es auf der Flensburger Förde in Höhe der Ochseninseln zu einem Zusammenstoß.

Unfall, Ochseninseln, Motorboot

Die Holzyacht steckt im Rumpf des Motorbootes. © Sea Help

Die Holz-Segelyacht bohrte sich mit der Bugspitze in den Rumpf des Motorbootes. Das DGzRS-Rettungsboot  „Werner Kuntze“ und die privaten Retter von Sea Help kamen zum Einsatz.

Verletzte gab es nicht. Aber die Boote waren so sehr ineinander verkeilt, dass der Rumpf des Motorbootes aufgeschnitten werden musste, um den Segler zu entfernen. Schwer beschädigt wurden beide Boote abgeborgen. Es ist bislang ungeklärt, wie es zu der Havarie kommen konnte.

Unfall, Ochseninseln, Motorboot

Vor den Ochseninseln. Die beiden Crews kamen mit dem Schrecken davon. © Sea Help

Unfall, Ochseninseln, Motorboot

Der Rumpf musste aufgetrennt werden, um die Yacht zu lösen. © Sea Help

 

Tipp: Thorsten Paech

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *