Unfall: X-Yacht überfährt und versenkt Fischerboot vor der sardischen Küste

Erneute Kollision

Wenige Wochen nach einem tragischen Unfall vor der Nordostküste Sardiniens, bei dem ein Segler starb, ist es in der Gegend erneut zu einer Kollision zwischen einem Segel- und einem Motorboot gekommen. Diesmal allerdings rammte eine Segelyacht ein Motorboot.

Die zweiköpfige Crew der etwa 15 Meter langen XP von X-Yachts unter niederländischer Flagge, bei der es sich laut italienischer Medienberichte vermutlich um eine XP 55 handelte, übersah das circa sechs Meter lange Boot zweier Angler in Lee und erwischte es den Berichten zufolge am Wochenende mit voller Wucht.

Die für den Unfall verantwortliche XP 55

Kurz zuvor hatte das Ehepaar an Bord des Fischerbootes offenbar noch vergeblich versucht, mit Schreien auf sich aufmerksam zu machen. Rechtzeitig den eigenen Motor zu starten und sich in Sicherheit zu bringen, war ihm nicht mehr gelungen.

Das kleine Motorboot sank infolge der Kollision mit der deutlich größeren und schwereren Segelyacht. Die beiden Insassen konnten aber von den niederländischen Seglern, die auch die Küstenwache alarmiert hatten, gerettet werden. Eine Anglerin zog sich bei dem Unfall allerdings Verletzungen zu und wurde zurück an Land ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Crew eines Patrouillenbootes prüfte umgehend, ob im Unfallbereich Schadstoffe ins Meer gelangt waren, konnte jedoch Entwarnung geben. Nun sollen die Umstände der Kollision genauer ermittelt werden.

2 Kommentare zu „Unfall: X-Yacht überfährt und versenkt Fischerboot vor der sardischen Küste“

  1. avatar pl_dbaum sagt:

    mal unter der genua ausschau halten…schadet nicht

    4
    8

Schreibe einen Kommentar zu pl_dbaum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 1 =