Untergang: Corby 36 sinkt nach Kollision vor Cowes

Auf Tiefe

Eine Kollision im Solent führte zum Untergang der Corby 36 “Ino” und einer großen Rettungsaktion. Sieben Besatzungsmitglieder wurden aus dem kalten Wasser geborgen.

Untergang Corby

Untergang der Corby 36 “Ino” vor Cowes © RNLI

Der Unfall passierte nahe der berühmten Bramble Bank bei Cowes, wo sich Segelvereine jedes Jahr ein denkwürdiges Cricket-Match liefern. Aus bisher ungeklärten Gründen kollidierte die Corby 36 mit der deutlich größeren Segelyacht “Valkyrie”.

Untergang Corby

Untergang der Corby 36 “Ino” vor Cowes © RNLI

Der am Bug befestigte Anker der “Valkyrie” soll sofort beim Aufprall für ein klaffendes Loch gesorgt haben. Die Corby sank in wenigen Sekunden.

Eine Frau wurde vom Kollisionsgegner gerettet. Die übrigen Besatzungsmitglieder fischte ein Gummiboot-Skipper in kürzester Zeit aus dem Wasser. Rettungswesten hätten ihr Leben gerettet, sagt ein Sprecher der Organisation RNLI, die kurze Zeit später nach einem ordnungsgemäß abgegebenen Notruf mit ihren Booten am Ort des Geschehens erschien.

“Alle Beteiligten hätten sich sehr professionell verhalten”, loben die Retter. Deshalb sei es zu keinen extremen Unterkühlungsvorfällen gekommen.

Tipp: Thorsten Paech

Spenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *