Verbrechen: “Katamaran Killer” ist wieder auf freiem Fuß

Auf der Flucht

Filippo Antonio De Cristofaro, der in italienischen Medien nur als “Katamaran Killer” bezeichnet wird und nach zweijähriger Flucht gefasst worden war, ist in Portugal frei gekommen.

Mord, Katamaran Killer, Flucht, gefasst

Rechts der Mörder Cristofaro (damals 34), seine Freundin Beyer (17) und ein niederländischer Freund von Beyer, der nach dem Mord geholfen haben soll, die Leiche zu entsorgen © polizia di stato


Die portugiesische Justiz hat den italienischen Schwerverbrecher Filippo Antonio De Cristofaro laufen lassen, der 1988 die Seglerin Annarita Curina (34) auf ihrem Katamaran ermordet hatte. Cristofaro sollte an Italien ausgeliefert werden, aber die Behörden konnten notwendige Fristen nicht einhalten. 

Mord, Katamaran Killer, Flucht, gefasst

So sieht Filippo Antonio De Cristofaro heute aus © polizia di stato

Der Mörder war vor 29 Jahren nach der Tat 40 Tage mit seiner Geliebten auf dem gestohlenen Katamaran durch das Mittelmeer gekreuzt, und wollte eigentlich in die Südsee fliehen. Aber er legte in Tunesien an und wurde dort nach einer wilden Verfolgungsjagd gefasst, an Italien übergeben und zu einer lebenslanger Haft verurteilt.

2007 flüchtete Cristofaro, wurde wieder festgenommen und entkam sieben Jahre danach erneut. Zwei Jahre lang blieb er spurlos verschwunden bis er im März 2016 in der Nähe von Lissabon aufgespürt und verhaftet wurde.

Spenden
https://yachtservice-sb.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *