Video Fundstück: Abenteuerliche Bergung – Brutale Technik rettet Yacht

Von den Felsen gezerrt

Fies, eine Yacht auf den Steinen zu sehen. Es mag einem bewusst machen, wie gefährlich eine Legerwall-Küste sein kann, wenn mal der Motor ausfällt, oder der Anker nicht hält.

Wenn das Schiff wirklich auf die Rockies kracht, wie im Video dokumentiert, scheint ein Totalverlust unvermeidlich. Wind und Welle mögen eine Bergung aussichtslos erscheinen lassen. Und jeder Brecher, der das Schiff anhebt, kann eine weitere Stein-Spitze in den Rumpf bohren.

Die Yacht im Video scheint verloren. Zu brutal das Wetter, zu spitz die Felsen. Dass die Bergung dennoch gelingt, mag als Wunder erscheinen. Aber die brutale Technik, die die Retter anwenden, ist erfolgreich.

Sie stellen die Leinenverbindung nicht zum Schiff, sondern offenbar über das Großfall zum Masttopp her. Dadurch krängt beim Zug die Yacht so stark, dass der Kiel freikommt. Man mag darauf warten, dass das Rigg der ungeheuren Belastung beim Schlepp gegen Welle und Wind nicht Stand hält, aber alles geht gut. Chapeau.

Spenden

Ein Kommentar „Video Fundstück: Abenteuerliche Bergung – Brutale Technik rettet Yacht“

  1. avatar eku sagt:

    Das mit dem Ziehen am Masttop ist mE in der Tat oft zu empfehlen.
    nicht unbedingt wie hier im weiteren Verlauf und mE auch eher über das Spi-Fall, aber das sind Details.
    Im Baltic oder .. auf ner Sandbank hängen ist auf diese Art recht schnell lösbar, weil sich der Tiefgang deutlich verringert.
    Aber Obacht! wenn das Boot frei ist, muss das Ganze schnell (!!) beim Schlepper gelöst werden können.
    Setzt natürlich vorraus, dass das geschleppte Boot danach wieder manöverieren kann und nix kaputt ist.

    Grüße eku (möge es niemandem passieren)

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *