Video Fundstück: Kuriose Wassersportgeräte im „Flug“-Modus

Muskel-Foilen

[media id=1145 width=640 height=360]Schwerter, die die Welt bedeuten – nicht nur für Segler! Auch andere Wassersportler haben den Abhebemodus längst für sich entdeckt. Videos zum Nachdenken – wohin soll das nur führen?

Unterstütze SegelReporter

Liebe Seglerinnen und Segler,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich die Highlights  aus der Welt des Segelns mit Hintergrundinformationen und tiefer Analyse
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout mit weniger Werbung

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

8 Kommentare zu „Video Fundstück: Kuriose Wassersportgeräte im „Flug“-Modus“

  1. Oh man,

    was habe ich nur all die Jahre verpasst?! Wusste nicht einmals das es so ein Gerät gibt, das sieht doch wirklich nach Spaß aus!

    Hat jemand von euch vielleicht eine Adresse, wo man diese Teile beziehen kann?

  2. avatar marsha sagt:

    Erst Foiler mit Menschenkraftantrieb gab es schon in den 50ern (http://tinyurl.com/ostznuw).
    Das erste “Tretboot” auf Foils war warscheinlich Allen Abbot’s “Flying Fish I” 1983. Ein Rennrad-Rahmen wurde mit Foils ausgerüstet und es gab keine Schwimmer. Es wurde von einer Rampe via Katapult gestartet und der Pilot musste treten bis er unterging. “Flying Fish II” hatte dann 2 cat-ähnliche Schwimmer und war ziemlich ausgereift. Bei Vergleichsregatten schlug er einen Wettkampf-Achter.
    Frank Drela’s “Decavitator” von 1991, ein aerodynamisch optimierter Cat auf Flügeln hält mit 18.5 kn immer noch den speed-Rekord für HPVs auf dem Wasser.
    Auf der HPV-Weltmeisterschaft in HH-Harburg konnte man “Chapman II” sehen, ein schwedisches Uni-Projekt mit 2 Piloten. Die erforderliche Antriebsleistung war für das schwere Boot (Eschenspanten unter Formverleimung) erstaunlich gering: einer der beiden Piloten war in der Lage eine Live-Reportage von Bord zu liefern ohne beim Foilern aus der Puste zu kommen.

  3. avatar Drahtzieher sagt:

    Die Dinger wären doch was für den LVC beim 35th AC! – Mit nem Alibi-Wing dran.

  4. avatar Stefan sagt:

    Alt!

    …den Aquaskipper gibt es auch schon seit 10 Jahren … und einfacher kann man wohl kaum foilen!

  5. avatar Klaus sagt:

    nix neues….

    Foilende Tretboote gab’s schon in den 90ern bei der internationalen Tretbootregatta. Selbige gibt’s inzw. seit guten 30 Jahren:

    http://hf-latte.de/index.php?waas_tretboote

    muß ma zuhause schauen, ob ich noch ein paar Bilder aus der vor-Digitalkamerazeit hab

  6. avatar <°((( ~~< sagt:

    Wo ist das aufgenommen? Am Lac du Foil bei Sans Termic?

  7. avatar Alex sagt:

    Und wo stehen die dann in der Rangfolge der Vorfahrtsberechtigten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert