Video Fundstück: Rettung der “Kolibrie” – Wie man eine Yacht wieder vom Strand holt

Ins Wasser geschubst

Mehr als zwei Millionen Aufrufe auf Youtube, das Video von der Wiederbelebung der “Kolibrie” mit vereinten Kräften ist ein Klassiker im Netz.

Die Rettungsoperation des holländischen Cruisers vom Typ Standfast 40 erregt eine große Aufmerksamkeit im Internet. Dabei wurde die “Kolibrie” schon 2009 von einem Sturm auf den Strand von Turtle Island auf Bali geworfen.

“Kolibrie” liegt nach einem Sturm hoch und trocken am Strand.

Es wird nicht gesagt, wie der Vorfall genau passierte, aber das Schiff ist weit den Strand hochgeschleudert worden. Große Schäden sind nicht zu erkennen. Der 40 Fußer hatte Glück, nicht die nahen Steine zu treffen. Aber auf dem sandigen Untergrund ist es eben auch schwer, der Yacht einen Weg zum Wasser zu bahnen.

Ein Kran hebt die Sunfast 40 näher ans Wasser.

Dem Eigner ist es aber offenbar gelungen, viele Helfer vor Ort zu mobilisieren und schweres Gerät an den Strand zu schaffen. Mit vereinten Kräften und interessanten Techniken, wie das Schubsen des Baggerfahrers, gelingt schließlich das Freischwimmen.

Das Schiff mit dem schnellen IOR-Riss – der Typ belegte 1975 Platz eins und zwei beim Fastnet Race – hat danach ein umfassendes Refit spendiert bekommen. Nach 12 Jahren in den Gewässern von Bali segelt es nun vor Langkawi an der Nordwestküste von Malaysia.

Das Video ist ein interessantes Dokument über die Rettung der “Kolibrie”. Wenn nur diese nervtötende Musik nicht wäre 🙂

Der Bagger schubst die Yacht die letzten Meter ins Wasser.

 

Spenden
http://nouveda.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *