Weihnachten: Geschenkideen für Segelbegeisterte

Für Weihnachten schon alles zusammen?

Weihnachten naht und noch keine Ahnung, was bei den segelnden Familienmitgliedern unter dem Baum platziert werden soll? Wir haben bei uns in der Redaktion herumgefragt, über was sich Segler*innen eventuell freuen würden. 

Schiff Weihnachtsbaum

Bild: shutterstock / mdbildes

Zum Wärmen: Socken aus Merinowolle

Socken

Socken zu Weihnachten? Das ist ja wohl das einfallsloseste Geschenk, das es gibt – neben Krawatten.
Mitnichten! Es kommt nämlich auf das Material an.

Über die Vorteile der Merinowolle haben wir bereits ausführlich geschrieben. Aber wir zählen die Vorteile hier nochmals schnell auf: geruchsneutral, kratzt nicht, wärmt auch im feuchten Zustand, pflegeleicht und nachhaltig. Gerade der erste Punkt (geruchsneutral) ist eine Wohltat, wenn man nach einem langen Tag auf dem Wasser die Füße aus den Stiefeln zieht – auch für die Mitsegler*innen und das allgemeine Wohlfühlklima an Bord.

Die Socken von Woolpower haben sich bereits bei einigen unserer eisigen Törns bewährt. Bei den Woolpower-Produkten handelt sich es um ein Mischgewebe. 64 Prozent des Materials ist reine Merinowolle, der Rest Kunstfaser. Gerade bei Socken sorgt der Kunstfaseranteil für eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen die Belastung im Schuh oder Stiefel.

Aufgrund der verschiedenen Materialstärken lässt sich das Paar Socken recht gut auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die 200 g/m2 * entsprechen so ungefähr einem gewohnten Paar Socken, bei 400 g/m2 * wird es schon wärmer und bei 600 g/m2 * braucht man im Winter die Schuhe nur noch, damit man an Deck nicht ausrutscht. Für die kalte Jahreszeit empfehlen wir Socken ab 400 g/m2, da wir Segler * innen ja nicht dafür bekannt sind, die ganze Zeit in Bewegung zu sein. Kleiner Pro-Tipp: Eine Kombination aus 200er- und 400er/600er-Socken hält noch besser warm.

Zum Schmökern: Im Kielwasser des Geldes

Im Grunde segelt Fabian Timpe nur nach Hamburg, um seinen Sohn zum Sommertörn nach Norwegen abzuholen. Doch bis er diesen Plan in die Tat umsetzen kann, muss er einige Havarien und widrige Umstände überwinden. Zuerst rammt Timpe mit seiner eigenen Yacht eine Fahrwassertonne. Dann scheint es, als stecke seine Ex-Frau hinter der fragwürdigen Kostenexplosion beim Bau einer Luxusyacht. Schließlich versinkt auch noch die Rennyacht, auf der sein Sohn mitsegelt, plötzlich während einer Überführung auf der Ostsee. 
 
»Im Kielwasser des Geldes« ist der dritte Roman mit Fabian Timpe als Hauptfigur. Timpe ist ein echter Lebenskünstler. Er lebt an Bord seiner klassischen Yacht; die meiste Zeit in Cannes an der französischen Mittelmeerküste. In den ersten beiden Bänden kommt Timpe an Rechercheaufträge einer Yachtversicherung. Die Figur deswegen als »Yachtdetektiv« zu bezeichnen, weckt allerdings vielleicht falsche Vorstellungen. Eigentlich stolpert Fabian Timpe immer eher über die Fälle, die ihm seinen Lebensunterhalt sichern. 
 
Im aktuellen Band treibt Autor Detlef Jens dieses Motiv auf die Spitze. Es gibt gar keinen klaren Auftrag für Fabian Timpe, sondern einfach ein paar Merkwürdigkeiten im Leben seiner Ex-Frau und seines Sohnes, die ihn stutzig werden lassen. Aufgrund seiner Erfahrung und seiner Verbindungen kann er an den richtigen Stellen helfen. Detlef Jens erzählt diese Geschichte in parallelen Handlungssträngen, die sich in aller Ruhe immer weiter aufeinander zu bewegen. Ein wunderbarer Schmöker für die Wintersaison. 

Buch
 
Detlef Jens 
Im Kielwasser des Geldes 
KJM Buchverlag 
Hamburg 
2021 
320 Seiten 
16 Euro

 

Hier kaufen *

Zum stilvollen Würzen: Salz- und Pfefferstreuer “Nautic”

Salzstreuer

Mit dem Salz- und Pfefferstreuer-Set „Nautic“ im Design einer Schotwinsch können Segler dafür sorgen, dass auch der Geschmack des Essens immer korrekt dicht geholt ist.
Gut gewürzt ist auch das Essen an Bord oder zuhause auf Kurs, und die beiden „Gewürz-Winschen“ der Qualitäts-Marke Kahla sorgen für maritimes Flair und „Yacht-Style“ auf jedem Esstisch und in Pantry und Küche. Wie die Originale an Deck und in der Plicht, sind beide natürlich aus Edelstahl gefertigt und auf Hochglanz poliert. Auf einem edlen Holzbrett präsentiert, sind sie so ein perfekter Blickfang auf jeder Tafel, und ein deutliches Statement für die Segelleidenschaft der Küchen-Crew. Ein perfektes Weihnachtsgeschenk und Mitbringsel für Skipper, Booteigner und Crew. Erhältlich für 49,95 Euro zzgl. Versand z.B. im Online-Shop von Gründl-Bootsimport.

Zum in Erinnerungen schwelgen: Individuelle Handyhüllen

HandyhülleEin kleines, aber persönliches Geschenk ist eine selbstgestaltete Smartphonehülle, mit der das Gerät an Bord stets geschützt ist. Egal, ob Foto vom eigenen Boot, des Mitseglers oder der Mitseglerin, Lieblingsmotiv vom letzten Törn, oder vom Bild Bordhund: Dem Hüllendesign sind keine Grenzen gesetzt. Einfach auf der Website von handyhuellen.de das entsprechende Smartphone-Modell auswählen, Bild hochladen, Ausschnitt wählen und fertig. Der Gestaltungsprozess nimmt nur wenige Augenblicke in Anspruch. Ein paar Tage später (Und besonders wichtig, noch vor Weihnachten) erhalten Sie die personalisierte Hülle nach Hause geschickt. Je nach Hersteller und Modell sind unterschiedliche Hüllenarten verfügbar, darunter solche aus Silikon, Hartplastik oder mit Klappe. Die Preise liegen bei circa 15 bis 20 Euro, Versand inklusive.

* Wir verwenden ab und zu sog. Affiliate-Links, die wir mit einem Stern* kennzeichnen. Erwerben Sie ein Produkt über den Link, erhalten wir eine Provision vom Verkäufer. Dies hat keinen Einfluss auf unsere Beurteilung eines Produkts oder auf den Verkaufspreis. Langfristig unterstützen Sie beim Kauf der Artikel über einen Affiliate-Link unsere redaktionelle Arbeit und Unabhängigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.