Wetterphänomen: Wolken Tsunami über Sydney – heftige Böenwalze

Apokalypse

Atemberaubende Bilder sind in Sydney entstanden, als sich gestern eine Wolkenfront über die Stadt wälzte. Das Phänomen wurde als Cloud Tsunami bezeichnet.

Vor dem berühmten Bondi Beach in Sydney sind Touristen an einem warmen Tag von einem dramatischen Wolkengebilde überrascht worden. Die Australier erwarteten ein extremes Unwetter, das apokalyptische Auswirkungen zu haben schien. Tatsächlich erreichte der Sturm aber nicht mehr als acht Windstärken.

Touristen werden vom Wetter überrascht. © Sky

Touristen werden vom Wetter überrascht. © Sky

Was in den sozialen Netzwerken als Cloud Tsunami bezeichnet wurde ist eigentlich eher unter dem Namen Shelf Cloud bekannt. Dabei handelt sich um eine eine tiefe, horizontal ausgerichtete keilförmige Wolke, die eine Böenfront ankündigt. Sie entsteht durch die Abwinde einer Gewitterzelle, mit der eine direkte Verbindung besteht.

Ähnliches ist mit dem Begriff Böenwalze gemeint. Diese Wolkenformation entsteht, wenn nach sich ein nach unten gerichteter kalter Luftstrom mit aufsteigender warmer Luft vermischt.

Wie ein Angriff von Außerirdischen über dem Bondi Beach. © Sky

Wie ein Angriff von Außerirdischen über dem Bondi Beach. © Sky

Ein Flugzeug startet unter der Wetter-Wand. © Sky

Ein Flugzeug startet unter der Wetter-Wand. © Sky

Selfie mit DER Wolke. © Sky

Selfie mit DER Wolke. © Sky

Die Wolken-Front über dem Opernhaus. © Sky

Die Wolken-Front über dem Opernhaus. © Sky

Spenden

3 Kommentare zu „Wetterphänomen: Wolken Tsunami über Sydney – heftige Böenwalze“

  1. avatar Johannes Bahnsen sagt:

    Wer vor einigen Jahren Rund Bornholm dabei war, kennt das Phänomen. Damals leuchten die Blitze des Gewitters die Walze von innen fast dauerhaft violett aus. Das war beängstigend.

    Like or Dislike: Daumen hoch 1 Daumen runter 0

  2. Hier gibt es das Bild dazu : http://berlin-ocean-racing.de/rund-bornholm-2014/

    Das Ganze dauerte 4h lang in der Nacht und hat uns einiges an Moral gekostet …

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  3. avatar Peter sagt:

    So eine Böenwalze gab es vor 4-5 Jahren auch mal in Aarhus als wir dort im Hafen lagen. Es fing ganz plötzlich an, das Boot hat über circa 1 Minute hinweg sehr stark gekrängt und es war echt beängstigend 🙂

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *