ITCHY POOPZKID rockt für Kampagne gegen Unterwasser-Lärm

"Wütender Protest". Rockband sprengt Wal.

Drastischer Protest. Die Rockband ITCHY POOPZKID sprengt in ihrem Musik-Video für den Delfinschutz einen toten Schweinswal. © sonarsucks.com

Unterstütze SegelReporter

Mitglied in 5 Minuten werden und ab dann SR im Magazin-View lesen

Lieber Leser,

der SegelReporter Club wurde aufgesetzt, um neue Projekte zu finanzieren. Wir haben noch viele Ideen und großen sportlichen Ehrgeiz, den Großen die Stirn zu bieten.

Ab 1,25 € pro Woche bist Du bei einer
12-monatigen SR Club-Mitgliedschaft dabei.

  • Täglich alle Highlights des Segelsports, deren Erklärung und Einordnung mit einem Klick von einer deutschen Webseite
  • Ohne Beschränkungen alle SegelReporter Artikel lesen
  • Lesefreundlicheres, einspaltiges Artikel-Layout
  • Lesbar auf allen digitalen Medien

Die SegelReporter

» Fragen und Antworten zum SegelReporter Club

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „ITCHY POOPZKID rockt für Kampagne gegen Unterwasser-Lärm“

  1. avatar Mitgefühl sagt:

    Wal klingt so groß, dabei sind Schweinswale ganz kleine Viecher. Ich mache denmächst eine PR Aktion mit gesprengten Heringen.

  2. avatar Matti sagt:

    Ah, SegelReporter wir politisch. Gut!

  3. avatar batman sagt:

    ab und an mal was Politisch-Kritisches find ich wichtig, denn Segler sind ja nicht nur Hedonisten (oder?), bitte mehr davon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.