Zerschellte Segelyacht: Andere Perspektive

Quergeschlagen II

Ein neues Video vom Horror-Crash auf der Mole von Ostia zeigt eine andere Perspektive. Vielleicht hätte ein anderer Steuerwinkel zur Welle das Unglück verhindern können.

Klar, der Hauptgrund für das Schiffsunglück in Rom, war die Idee, überhaupt auszulaufen. Man mag mit einer klassischen Fahrtenyacht wie einer Hanseat nicht in vier Meter hohe Brandungswellen geraten. Es ist noch nicht geklärt, warum die vierköpfige Crew dieses Wagnis auf sich genommen hat.

Der finale Schlag. Die Hanseat wird seitlich von einem Brecher getroffen.

Dieses neue Video, das aus einer anderen Position von einem Passanten aufgenommen wurde, lässt aber auch erkennen, wie sehr der Steuerwinkel zur Welle zu dem Unglück beigetragen hat.

So lange der Bug im rechten Winkel auf die Welle traf, konnte die Yacht einigermaßen manövrierfähig bleiben und Weg nach Luv machen. Als sie aber etwas seitlich abdriftete wurde sie vom nächsten harten Schlag seitlich aus der Bahn geworfen.

Maschine ausgefallen?

Ob es hätte klappen können wird man nicht mehr ergründen. Aber vielleicht hat der Steuermann etwas ungenau Kurs gehalten oder aus Angst nach dem ersten gewaltigen Einschlag Gas rausgenommen. Bei anderen ähnlichen Unglücksfällen führten die starken, ungewohnten Erschütterungen durch die Wellen auch zum Versagen der Maschine.
Es gibt aber auch Beispiele, dass man solche Horror-Ausfahrten überstehen kann. 2010 bewältigte der Skipper eines 40 Fußers die Brecher am Point-Panik auf Hawaii in die er mit einigen Touristen an Bord geraten war, um einer traditionellen Bestattungs-Zeremonie beizuwohnen. Das irre Video ist längst ein Youtube-Klassiker. Das Rezept: Vollgas und genau geradeaus.

So wie es dieses Bild zeigt, das 2015 durch die Netzwerke geisterte:

Brandung, Hafen

Mal eben kurz aus dem Hafen auslaufen.

avatar

Carsten Kemmling

Der Mann von der vordersten Front. Mehr zu ihm findest Du hier.

3 Kommentare zu „Zerschellte Segelyacht: Andere Perspektive“

  1. avatar Andreas Jung sagt:

    Recht lässige Kommentare von der filmenden Passantin angesichts der Tatsache, dass hier ganz offensichtlich Menschenleben in Gefahr sind. Das erkennt doch auch ein Nicht-Segler!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 9 Daumen runter 2

  2. avatar Ela sagt:

    Wie bescheuert muss man sein um solch ein unsinniges, unnötiges und verantwortungsloses Manöver zu fahren??? Das schlimmste ist,dass dadurch auch noch die Retter in Gefahr gebracht werden!

    Super Beitrag, mehr davon! Like or Dislike: Daumen hoch 14 Daumen runter 1

  3. avatar DocB sagt:

    Der Link mit dem youtube Klassiker ist wohl kaputt….

    Like or Dislike: Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsfrage (SPAM-Schutz): *